Mittwoch, 31. Oktober 2018

Na gut, dann auch hier noch Pilze...Herbstmuster 5

Die 5. Herbstfrüchte-Woche im MuMi wollte ich ursprünglich heimlich verstreichen lassen und mal nur zuschauen - zu viel Anderes ist grad auf dem Plan...
und da schreibt Mano, sie sei schon gespannt auf meine Pilze!
Na denn, so koch ich doch noch ein schnelles Pilzsüppchen für die Müllerin!
Wie auch schon Michaela hatte ich mit echten halbierten Champions in mein Journal gestempelt.
(Fürs Krimidinner hatte nämlich neben den Knödeln auch noch marinierte Champions zubereitet...)


Einer der Probeabdrücke landete in meinem Tageskalender... wobei mir auffiel, dass die ersten Abdrücke sehr viel detailreicher waren, denn der frische Pilz schrumpft schnell zusammen.


Ein Foto gemacht, kontrastiert und in einen digitalen Stempel umgewandelt, 
den ich nun in beliebiger Größe oder Farbe einsetzen kann...




... wie auf verschiedenen Hintergründen...



... auch auf einem selbst kreierten, wie diesem, aus meinem Fundus -
so wirken die Pilze gleich nicht mehr so synthetisch, man muss ja nicht unbedingt gleichmäßig vermustern...
... und ab damit in Michaelas letzte Herbstfrüchte-Mustersammlung!


Kommentare:

  1. Hallo. Tolle Vermusterung, auch wenn ich die Verwendung von Lebensmittel als Stempel nicht wirklich super finde. Aber es hat auch seinen Reiz! Deine Arbeiten gefallen mir richtig gut! Liebe Grüße. Simone

    AntwortenLöschen
  2. Dein Pilzsüppchen ist ganz köstlich, liebe Ulrike. Auf die Idee mit einem halben Pilz zu stempeln bin ich noch gar nicht gekommen und muss das unbedingt mal ausprobieren. Die Vermusterung auf gelbem Hintergrund finde ich toll, aber die Pilze auf deinem selbstkreierten Hintergrund gefallen mir noch besser.
    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Die Pilzsuppe schmeckt, der eigene Hintergrund steht ihr über die Maßen gut... Toll so ein digitaler Stempel ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. ich kanns mir ja leicht machen mit einem 12-er pilzeset von rubber dance aus norwegen... da brauch ich nicht immer frische schwammerl im kühlschrank zu haben *g*. im ernst: der digitale stempel wird dir sicher noch gute dienste tun und deinen fundus bereichern. er lässt sich ja gut in verschiedene größen transformieren. und um ehrlich zu sein: am allerbesten gefällt mir das "wilde" letzte foto! hab eine schöne restwoche & liebe grüße, johanna

    AntwortenLöschen
  5. ....aber Hallo - was heißt da: "Na gut"??
    Das "SÜPPCHEN" ist ein echter "AUGENSCHMAUS"!!!!!!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulrike,
    auch dieses Pilzsüppchen ist wieder wunderbar! Ich bin total begeistert! Schön, daß Du trotz Zeitknappheit nochmal so schön "angerichtet hast *lächel*
    Hab noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Toll, auch dieser Weg vom Naturprodukt zum digitalen "Werkzeug"!
    Hab's fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Wie man sich immer nötigen lässt von den Bloggerkolleginnen... Wäre doch schade gewesen, wenn die Pilze nicht dabei gewesen wären. Schön, was du draus machst und immer ein Genuß der Blick in deine Seiten.
    Liebe Grüße und dicken Musterdank
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe nie einen Pilz getroffen, den ich nicht mochte - besonders deinen, Ulrike :}

    AntwortenLöschen
  10. Einen echten Pilzabdruck als Vorlage für einen digitalen Brush habe ich auch noch nicht genommen. Sieht aber super aus und dein letztes Bild ist heute mein absoluter Favorit.

    Liebe Grüße und falls du feierst einen schönen Halloweenabend
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Da warst du tapfer dabei.Die Pilze in gleichmäßiger Reihe erinnern mich eher an Pinienwälder,was mir sehr gefällt, wahrscheinlich durch die windschiefe Variante. Du hast dich ja bewußt nicht für den symmetrischen Abdruck entschieden.
    Das letztes Blatt ist ganz Deins.
    warme Herbstgrüße von Karen

    AntwortenLöschen
  12. Also, liebe Ulrike, diese Pilze sind der Hit! Die sind ja genial geworden vom Abdruck und dann vom Digitalisieren! Supergut, und gewiss für später ein wertvolles Muster bzw. Abdruck, um zum Collagieren oer oder zu verwenden. Großartig! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Ja, man kommt eben nicht um die Pilze herum! Deinen hast du super in Szene gesetzt, besonders im letzten Bild.
    Liebe Grüße von einer stempelwütigen
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ulrike, vielen Dank für deinen netten Kommentar bei meinem 12tel Blick! Deine Arbeiten, egal ob mit Lebensmitteln, Papier oder/und Farbe faszinieren und inspirieren mich. Es ist ein großer Genuss deine Seiten und Beiträge anzuschauen! Schön, dass wir uns kennen. PS: Andy und ich waren im September noch mal in Dresden und sind bei sommerlichen Temperaturen durch Dresdens Neustadt spaziert und haben auch an dich gedacht! Viele Grüße, Tom

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein leckeres "Pilzsüpp"chen!!! Besonderes die letzte Collage gefällt mir super gut.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  16. Die Pilzabdrücke sehen richtig klasse aus und die unterste Seite damit mag ich sehr. Dieses spezielle Rot, dann Schwarzweiß und etwas Ocker finde ich eine gelungene Farbkombi.
    Ja ist schon interessant womit man so stempeln kann. Super Ergebnis!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Stamping with a real mushroom then turning it into a digital stamp which can then be recoloured and manipulated as desired, that is genius stamping.
    The final picture with the text background, the unusual and striking colour combination and the differently sized and coloured mushrooms is tremendous.

    AntwortenLöschen
  18. Spitze mit echten Pilzen zu stempeln und die Vermusterungen sind toll.. bin verliebt in das letzte Foto!

    AntwortenLöschen
  19. erstaunlich, was man mit einem einzigen halbierten champignon so alles anstellen kann - man muss nur genug phantasie haben. und ich habe heute einfach alle pilze gebraten und mir keinen einzigen zum drucken aufgehoben. "kopfschüttel"!
    liebe grüße zu dir,
    mano

    AntwortenLöschen
  20. Eine tolle Pilzsuppe hast du da "gekocht"!!! Und einen digitalen Stempel machen.. Boah, was du alles kannst!!!
    Staunende Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Ts, na dann die Löffel rein, tolle Pilzsuppe das. Besonders der letzte, mit all den Zutaten! Du bist die Stempelkönigin. Pilzknabbernde Grüße von Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.