Mittwoch, 13. März 2019

Wochenend-Werkeleien und MuMi-Flaschen II

Von Donnerstag bis Sonntag - abgetaucht ins Frühjahrs-Medina, 
den Kreativtagen in Bielefeld, wo nicht nur gestempelt wird... also gibt es heute viel zu Gucken!


Am Ankunftstag: Sturm, Sonne, Regen, Regenbogen im Wechsel


In den folgenden Tagen nur noch Regen, sodass ein Waldspaziergang leider gar nicht möglich war.


Aber wir haben es uns trotzdem gemütlich gemacht mit Glitzerlikör und, und....


Aber im Vordergrund stand natürlich das gemeinsame kreative Werkeln.
Im Vorfeld war schon ein Zetti-Swap verabredet, bei dem sich fast 20 Frauen beteiligt haben.
Schon ganz lang habe ich keine ATCs mehr geklebt, so hat's viel Spaß gemacht, es einmal wieder zu tun.


Als Hintergrund diente mir ein schwarzer Karton, bunt besprüht mit Acrylfarben


Ein Swap ist ein Tausch - und diese tollen Kärtchen habe ich zurück bekommen, 10 für 10!


...und was sonst noch entstanden ist:
MailART-Postkarte, gestaltet mit neu erworbenem Hasenstempel - ist schon verschenkt...


... noch eine Collagen-Postkarte für Sonja, als Dankeschön für das Flügelstempel-Geschenk


Das Buch mit den MarkMaking-Postkarten der Advents-Postaktion ist nun auch gebunden, wieder in Waisenbindung. Das Cover-Papier in Kleistertechnik hatte ich zu Hause noch schnell vorbereitet. Der Abschluss ist geschafft, bevor jetzt bald die Frühlings-Post mit Kleisterpapier startet.



... und am Sonntagvormittag war gerade noch Zeit, eine Flakon-Schablone für den 2. Muster-Mittwoch zum Thema Gläser & Flaschen zu schneiden.


Hier habe ich Stempelfarbe mit dem Schwämmchen eingesetzt, aber das sieht recht steril und langweilig aus - geplant hatte ich, die Schablone für Gelli-Prints zu nutzen.


Hier meine Drucke von vorgestern Abend, allerdings gedruckt mit der "No-Gelli-Plate", denn meine im letzten Sommer Gegossene ist unbrauchbar, ich muss unbedingt eine Neue gießen.



Aber die Back-Unterlage hat auch nicht schlecht funktioniert.

 So sind eine Menge bunter Flakon-Drucke entstanden auf unterschiedlichen Papieren.

Mal schauen, was daraus noch wird.

Die 'Rohlinge' schicke ich so erstmal in Michaelas Flaschen-Sammlung...

... und weil ich auch auf Packpapier gedruckt habe, bekommt Susannes Papierliebe am Montag auch etwas ab! Dies hier ist eigentlich ein Abklatsch-Papier zum Reinigen der Druckplatte, aber mir gefällt das bunte Durcheinander jetzt ganz gut.



Dienstag, 5. März 2019

Glas und Flaschen

... ist das neue Thema im März beim Muster-Mittwoch.
FInde ich gut, das lässt viel Spielraum in der Umsetzung!


Nein, dass sollen keine neuen Collagen werden - diese, aus Zeitschriften ausgeschnittenen Flakons, dienen mir zum Erstellen der ersten Glas-Idee in der altbekannten Wischtechnik mit Nagellackentferner.


Ich weiß, es ist nichts Neues - positiv und negativ - schnell gemacht...




Das Aceton löst die gedruckte Farbe an, die mit einem Läppchen aufs Untergrundpapier geschoben wird...
...die 'gealterten' Motive haben aber auch ihren Reiz!


Diese Spielerei musst noch sein!

Ich weiß, es ist keine Vermusterung im Sinne des Muster-Mittwochs, denn man kann die Flaschen gar nicht mehr als solche erkennen. Aber die Farben sind doch schön!

So, jetzt alles schnell noch im Sketchbook festgehalten, bevor ich meine ersten Gläser in Michaelas Sammlung schicke.
An Flakons mit ihren schönen Formen werde ich dranbleiben - da kommt noch was!



Gerade stecke ich mitten in der Packerei fürs 'Medina', das Kreativ-Wochenende in Bielefeld, morgen geht es schon los, und wie immer die Frage: Was nehme ich nur mit?

Freitag, 1. März 2019

12tel Blick

Und wieder ein Blaues-Himmel-Foto von meinem diesjährigen Blick-Motiv!
So hat sich der Februar fast durchgängig präsentiert - ein Geschenk!
Dieses Mal habe ich die Sonne im Rücken - die Vegetation ist noch unverändert zum Vormonat, weil in den Nächten noch Minustemperaturen herrschen...aber bald tut sich hoffentlich etwas.

Schrebergartenecke - 11.02.2019   -   15:36 Uhr


 Der Graffiti-Käfer ist eigentlich mein Lieblingsmotiv...aber gut, dass ich mir noch das obere ausgesucht habe, denn hier wird mir bald der Blick etwas verbaut werden!

KLICK

Links  
im Januar

Rechts
im Februar

Der kleine Baum neben der Mauer ist verschwunden - ausgebuddelt! Ach nee!
...und es liegen schon hohe Metallzäune an der Seite, die mir meine Aussicht bald wohl vermiesen werden!
Aber es tut sich was, so werde ich weiter berichten und schicke die Blicke in Evas Sammlung.


 **************************************
Das kam vorgestern per Post: total süße Mini-Söckchen als Schlüsselanhänger, 
von dieser lieben Bloggerin, die mir aus der gleichen Wolle schon meine Großen gestrickt hatte!
Liebevoll verpackt, ein Rilke-Gedicht dabei...ja, Freude ist einfach eine gute Jahreszeit!


... und schaut mal, welch kreatives und zugleich praktisches Mitbringsel mich nun erfreut!
Eine kunstvoll bestickte Jeans-Tasche fürs Handy beim Aufladen!
Gestern konnte ich mit ihr sogar auf dem Balkon Kaffee trinken und einen wunderschönen Nachmittag verbringen, und wir haben uns vorgenommen, im Sommer einmal miteinander zu werkeln!


Auf dem Weg zum Bahnhof habe ich Ute noch ein wenig begleitet und dabei die ersten Kranichzüge auf dem Weg gen Norden erleben dürfen! Noch ein Geschenk!


Donnerstag, 28. Februar 2019

Experiment mit Schreibwerkzeugen

Schriftspielereien mit mehr oder weniger Schrift...
Schon im vergangenen Jahr hatte Karen mich gefragt, ob ich Lust auf ein gemeinsames Jahresprojekt hätte: Fotos der Natur, skriptural auf Papier zu bringen, inspiriert durch die großartigen kalligrafischen Arbeiten von Denise Lach (Werbung, unbezahlt). Das habe ich mir zunächst überhaupt nicht zugetraut, zumal ich ja so gut wie keine kalligrafischen Erfahrungen habe...doch ich wollte es einfach versuchen!


Karen brachte mir im letzten Monat dieses schöne Buch mit (jede von uns hat eines), 25 x 25 cm, viele leere Seiten mit naturweißem, starken Papier - und das will nun gefüllt werden!
Wir haben unserem Projekt auch einen Namen gegeben und den Buchrücken damit bestempelt.
Bereits gesammelte Fotos, sowohl eigene, als auch Zeitschriftenbilder wurden gesichtet und die Ausgewählten halbiert, denn wir werden jeweils die gleichen Motive bearbeiten, was das Ganze unglaublich spannend macht.


Das erste Motiv zeigt Eisschollen, eine Flugzeugaufnahme...
Toll, dass Karen ihre ganzen Kalligrafie-Werkzeuge mitgebracht hatte, so konnte ich hier zum ersten Mal einen Automatik-Pen ausprobieren - ein Versuch, die Eisschollen grafisch aufs Papier zu bringen.


Gerne hätte ich noch mehr probiert, aber ich habe ja (noch) keinen Automatik-Pen, so ist dieser erste Versuch gleich ins Texturen-Buch übernommen worden.



Angedacht war, jede Woche ein Bild zu bearbeiten, aber im Februar waren es zunächst zwei. 
Das 2. Motiv zeigt Grünpflanzen in Aufsicht, keine Ahnung, welche es sind...
Hier wäre wohl eine Notenfeder als Werkzeug gut gewesen, habe ich aber nicht, daher Versuche mit der Spitzfeder - Grünfindung auf Schmierpapier


...das Ergebnis


...noch ein Versuch auf dunklem Papier. Dafür musste ich mein Grün mit Weiß aufhellen, doch gefiel mir diese Version nicht gut.


Die 2. Buchseite sieht nun so aus.
Für mich ist dieses Projekt ein ganz spannendes Herantasten an die neue Materie, eine große Herausforderung - vor allen Dingen muss ich mir noch diverse Schreibfedern zulegen -  und irgendwann werde ich mich auch an Buchstaben trauen!
Jetzt bin ich natürlich sehr neugierig, wie meine Texturen-Partnerin unsere Grünpflanzen umgesetzt hat, die sie hier auf ihrem Blog vorstellt.



Mittwoch, 27. Februar 2019

Die letzten Februar-Fische...

... für den Muster-Mittwoch. 
Doch nicht viel Neues, denn in diesem Monat war ich u.a. schwer beschäftigt mit den täglichen Collagen für die Februllage-Aktion, jeden Tag mit neuem Thema - zu sehen auf Instagram.


Meine geschnitzten Stempel-Kois von letzter Woche haben ein wenig Farbe bekommen...




Diese sind mit Acrylfarbe abgestempelt...


... und schwimmen nur für die Papierliebe am Montag in kariertem Gewässer


Diese schönen Stempel-Fische sollten auch unbedingt noch ins Sketchbook - 
und in die Mustersammlung der Müllerin.




Gerade erfreut uns der Februar mit unerwartet viel Sonne und sogar schon Wärme, zumindest tagsüber. Zudem bescherte er uns auch spektakuläre Abendhimmel!
Also einmal wieder ein aktuelles SchlaZiHi-Foto (Schlafzimmerhimmel)