Montag, 29. Oktober 2018

Hollandreise 3 - Rund ums Haus

Die Holland-Gruppenreise liegt zwar schon einen Monat zurück, aber hier im Blog geht es noch weiter.
Heute gibt es ein paar Impressionen rund um unser Domizil und was wir so gemacht haben, neben den Tagestouren und Stadtbesichtigungen.
Diese schöne restaurierte Mühle steht im Nachbarort...


Unser großes Haus in Scherpenzeel mit Platz für 23 Personen - wir waren 17





Gleich nebem dem Eingang führte eine abenteuerlich steile Treppe nach oben zu den Schlafräumen.

Ich selbst hatte ein Zimmer unterm Dach - also ging es für mich noch höher hinauf!



- von ganz oben fotografiert - 


Das ist Dackel Forrest aus Hamburg, ein noch ganz junges, sehr eigenwilliges Kerlchen, das uns mächtig aufgemischt hat. Wir sind alle sehr gespannt, ob die Erziehungsbemühungen seiner Eltern bei unserer nächsten Reise in 2 Jahren gefruchtet haben...







Jeden Tag habe ich nach den netten Ziegen hinterm Haus geschaut...

... und jeden Abend mussten wir den Sonnenuntergang draußen erleben...

... und haben die Gänse beobachtet, auf dem Weg zu ihren Schlafplätzen und den geisterhaft aufsteigenden Nebel aus den Wassergräben kriechen sehen. Ein faszinierendes Naturphänomen!



Allabendliches gemeinsames Kochen und Schnippeln - das werden Gemüse-Spaghetti


Am Schrottwichtel-Abend gibt's aus Tradition immer leckeres Smörebröd...


 50 000 DM geschreddert - das war das beste Schrottwichtel - ging an die Berliner!


Der große, gemütliche Arbeitsraum - tagsüber natürlich verwaist...


... abends sah es schon anders aus, es wurde bis spät in die Nacht geredet, getrunken und mehr oder weniger auch gewerkelt.
Es war ursprünglich eine Gaststätte, rechts die Theke, ganz hinten der Loungebereich mit Fernseher und sogar eine Bühne, auf der die Männer ein bisschen Life-Mucke gemacht  haben. Optimal!


... kaum Platz auf den Arbeitstischen...


...und ich gestehe, ich habe so gut wie nichts gemacht, 
nur ein paar Stempelchen geschnitzt, an dem einzigen Regentag in dieser Zeit,
voll die Holland-Klischees.


Daraus sind dann ein paar ATCoins geworden für den letzten Stammtisch...









Der Pechkeks war ein Geschenk von Peerke, und weil ich den kleinen, schwarzen Kerl so witzig fand, habe ich auch ihn abgezeichnet und geschnitzt.

Mit dieser Karte zusammen hat er dann gleich den Besitzer gewechselt und lebt jetzt in Hamburg.
Ein paar Stationen dieser Reise fehlen noch - 3 Städtchen sind noch in Arbeit!


Kommentare:

  1. tolle Karte hast du gewerkelt, ulrike und dein Besuch an Holland sah auch gut und gemütlich aus. LG, A

    AntwortenLöschen
  2. Die Karte ist ja wohl der Hit! Was für ein super Treffen! Einfach klasse!
    Hab ne feine Woche!

    AntwortenLöschen
  3. Der kleine Pechkekskerl ist ganz hinreißend und die Karte ist super geworden. Eure Arbeitstische waren ja wirklich gut voll gepackt und das Smörebröd-Buffet sieht lecker aus.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja großer Hollandfan geworden und finde vor allem diese steilen STiegen immer unglaublich! Das sieht nach einer wirklichen tollen Gemeinschaft bei euch aus - wer will da noch viel werkeln? :-) Ich freue mich auf die nächsten Städte! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Klasse ist das und die 50.000 Mark hätte ich wohl nicht geschreddert.
    Ohhh tut mir das weh! :-))

    Gemüsespaghetti mmmmhhh, das mag ich gerne und des Hondle find i scho goldich.

    Sodele, ich wünsche dir einen schönen Abend und noch eine gute Woche.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. was es alles gibt, Pechkekse, hihi. Diese irre steilen Treppen haben mich in Amsterdam auch fasziniert, man kann das per Foto gar nicht so richtig zeigen.Wahrscheinlich so entstanden, um Platz zu sparen?! Runterrennen kann man da jedenfalls nicht.
    Ich bin wieder platt, was da alles so an Material steht.Eine sehr schöne Örtlichkeit für eine große Truppe.schön, dass du uns mitnimmst.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  7. Der Pechkekskerrl ist Klasse! Oh was schoene Impressionen, danke fürs Zeigen. Toll habt Ihr es gehabt. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  8. Holland mal ganz anders....

    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Ein wunderbarer Beitrag, Ulrike! Ich fühle mich fast so, als wäre ich dort gewesen. Ich hätte mehr Sightseeing und Essen & Trinken gemacht als Kunstwerke, also bin ich froh zu sehen, dass du inspiriert wurdest, ein paar lustige Stücke zu machen.
    Mit freundlichen Grüßen, Chris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ulrike,
    da habt ihr ein tolles Domizil gehabt! Danke für die tollen Ein- und Rundumblicke!
    Dackel Forrest ist ja ein hübsches Kerlchen :O) Dackel haben es ja allgemein "in sich" *schmunzel*
    Schöne Stempel hast Du gemacht, wobei ich den Pechkeks-Stempel ja absolut KLASSE finde :O)))
    Lecker Essen gab es auch, eine rundum gelungene Zeit in Holland :O)))
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. das ist ja das perfekte haus für eine größere gruppe!! da möchte ich mir ja sofort diverse leute zusammensuchen und auch mal dorhin fahren, denn die gegend ist ja wohl auch total schön. kann ich mir dann mal den niedlichen dackel ausleihen ;)??
    deine hollandstempel sind ja mal wieder der hit und die pechkekskarte ist super geworden.
    ich schau mir gern noch mehr bilder aus holland an!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  12. ein holländischer federhund...:))))lg

    AntwortenLöschen
  13. was für ein schöner erinnerungs-boost! tolle fotos (alles andere bei dir nicht denkbar) - und die coins mit den selbstgeschnitzen sind klasse geworden, wie natürlich auch der schwarze kerl, der einfach so was drolliges hat!
    hab eine schöne woche & liebe grüße, johanna

    AntwortenLöschen
  14. Das hat bestimmt viel Spaß gemacht, diese Hollandreise! Und deone Stempel sind mal wieder oberklasse, du Künstlerin!!! Besonders der nette schwarze Kerl hat es mir angetan...
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Oh schön, neue Hollanderlebnisse... Was für ein Werkraum. Und der Dackel sieht doch eigentlich so aus, als könne er kein Wässerchen trüben. Der Abendspaziergang mit den Himmelsbildern und den aufsteigenden Nebeln - herrlich... Schön, so ein Gruppenquartier, das allen Bedürfnissen genügt. Na dann mal los, weitere Hollandbilder. Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das war ja ein beeindruckendes kreatives und bereicherndes Wochenende. Allein das viele Material im Raum zu sehen, macht Lust gleich loszulegen. Der Pechkeksstempel ist ja der Hit.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  17. Das sind schöne Fotos und es sieht nach ner Menge Spaß aus. Der Dackel sieht mir eher aus als würde er seine Herrchen erziehen. ;) Ein tolles Refugium habt ihr da gehabt, perfekt für eure Zwecke. Deine Stempelchen sind ja wieder super geworden, Meisje und Monster sind meine Favoriten, obwohl auch die Windmühle gestempelt echt klasse aussieht. Das Foto der Windmühle im Detail gefällt mir auch sehr. Wo kann man so eine Kreativreise buchen, oder habt ihr das privat organisiert? Könnt mir auch gefallen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Super! Solche kreativen Reisen habe ich in kleiner Gruppe auch schon gemacht, das ist immer so schön. Besonders in dieser wunderbaren Umgebung und einem Haus, das wie geschaffen ist dafür. Man merkt, wieviel Spaß ihr miteinander hattet. Auch wenn du nicht so viel produziert hast (ich kenne das von meinen kreativen Reisen in viel kleineren Gruppen, deine Stempel sind klasse!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Hello Ulrike, I am a bit late here but had to look at your earlier posts. Thanks for all the photos here, the trip must have been exciting I think. I could not have worked on that little space, I need a very large table! The little chap and the card at the end, gosh I love it, I wish I had made this! Your made stamp, the distressed background, the words printed in such an appropriate way - I sincerely love it. I may have to change the way I make art and experiment some more, you are an inspiration.

    AntwortenLöschen
  20. Hach, diese Fotos beamen mich geradewegs zurück nach Holland. Herrlich war's!
    Die Fotos von "unserer" Treppe sind klasse, besonders die vom unteren Teil mit dem schönen Schatten im Spiegel.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.