Mittwoch, 27. Mai 2020

Mittwochsmix: Klein und Garten im Mai

GARTEN und KLEIN
im kreativen Mittwochsmix von Michaela und Susanne
... hier wieder eine Zusammenfassung meiner kreativen Gartenarbeit im Mai, 
bisher nur auf Instagram gezeigt.
Es geht dieses Mal sehr bunt bei mir zu, aber auch schwarz-weiß und ganz unterschiedliche Techniken der Gestaltung habe ich ausprobiert.





Woche 4 
Zum Monats-Abschluss habe ich meinen eigenen kleinen Garten im Sketchbook noch einmal aufleben lassen. Aus der Erinnerung heraus skizziert - es ist fast 30 Jahre her!
Damals hatte ich ein kleines Häuschen am Dorfrand gemietet mit Rundumgarten und Natursteinwegen. Apfel-, Zwetschgen-, Kirschen- und Pflaumenbäume gab es und natürlich auch einen Gemüsegarten.
Regenwasser wurde in einer alten Badewanne aufgefangen...
Im Sommer war's paradiesisch - im Winter ein Horror mit schlecht ziehenden Ölöfen!




Rückblick: Woche 1
Gerade hatte ich einen wunderbaren Free-Online-Kurs von Estemacleod hinter mir, in dem mit Kartoffeldruck, Klorollendruck mit Aquarellfarben und Federzeichnung einige Übungsblätter entstanden waren. Diese habe ich dann auseinander geschnitten und konnte mich endlich mal wieder mit Postkarten für so viele erhaltene Frühlingsgrüße bedanken.





Rückblick: Woche 2
... und noch einen freien Workshop habe ich mitgenommen! Im Rahmen des Sketchbookrevials hatte die wunderbare Karen Stamper ein so inspirierendes Video bereit gestellt mit der Frage: How wild is your garden?



Mit einfachsten Mitteln habe ich mich auf 2 verschiedenen Papieren ausgetobt. Stempelabdrücke von echten Pflanzen machen alles noch lebendiger und bieten einigen Insekten idealen Lebensraum!

Ein großes Leporello ist daraus geworden (25 x 139 cm)

Buch-Cover: Karton mit schwarzem Gesso, Blattabdruck in Weiß, ColaPen-Schrift und Knopf-Verschluss




Rückblick: Woche 3
Steck-Faltbücher mit Flora und Fauna aus frisch ergatterten Plakatfetzen,
nach der genialen Anleitung von Lydia Rink (Youtube-Tutorial)
Auf Instagram zeige ich auch 2 kleine Videos dazu. (Hier und hier)


Einmal wieder ein Auftritt meiner geschnitzten Insektenstempel!



Letzte Woche war dann nach den Eisheiligen auch mein Balkon-Kleingarten dran - so eine Ackerei immer:  Umtopfen, Be-und Auspflanzen, Schlepperei...aber es ist fast geschafft.
Letzte Kleingarten-Bilder schicke ich nun in die Mittwochsmix-Sammlung...



PS.1 ... die verschwundenen Blog-Fotos sind übrigens alle wieder da!!!
PS. 2 ... den April-Mittwochsmix werde ich noch nachreichen, das PinkundFläche-Buch ist fast fertig!
PS. 3 ...verzeiht mir meine so unregelmäßigen Blogbesuche und die nur knappen Kommentare, wenn überhaupt - ich schaffe es einfach nicht mehr!

Donnerstag, 30. April 2020

12tel Blick im April 2020

Fotoprojekt im Jahreskalender
12x im Jahr ein Motiv, immer vom gleichen Standort aufgenommen

Vorab: Es gibt ein Problem bei Blogger!
 So sind aus meinem März 12tel-Blick-Post fast alle Bilder verschwunden - schwarze Balken! In einigen anderen Blogs habe ich dies auch schon bemerkt. Sehr ärgerlich!
Blogger arbeitet angeblich an diesem Problem...


Hier bin ich wieder auf dem Weg zum Blickpunkt, durch wunderbar blühende Rapsfelder hindurch, am Karden-Biotop vorbei.


Ich genieße diesen Spaziergang in der Sonne des
Spätnach-mittags!
Aber es sind sehr auffällig mehr Menschen heute draußen, als in den letzten Jahren. Früher liefen hier nur die Hundebesitzer ihre Runde...

Aber auch etliche Insekten, wie die Wanzen, sind hier unterwegs!

Wolfsmilch und auch Borretsch am Feldrand.



Jetzt bin ich da - und ein Jogger in Rapsgelb läuft grad vorbei!
Mist, ausgerechnet dieses Foto habe ich in der Hektik im Querformat aufgenommen!


Aber eine Frau mit Hund kann ich heute bieten!
Während die Buchen schon grün sind, warte ich noch auf den Austrieb meiner Bäume hier. Aber gut, dass sie noch kahl sind und herrliche Vordergrundschatten werfen!


Hundeweg - 23. April 2020       18:06 Uhr Sommerzeit

Meinen Zweit-Blick hatte ich mir auch so schön Weiß vorgestellt,
denn, wir hatten Glück, denn die Kirschblüte ist nicht erfroren!















So herrlich blühten die Nachbarbäume am Bahndamm, üppig und voll!
Das hatte ich mir für mein Motiv auch gewünscht, doch ausgerechnet dieser Baum entpuppt nun ganz viele tote Äste!
Von Weitem also kaum ein Unterschied zum Januar...aber das wird noch!
In Evas Blog versammeln sich noch mehr Blicke.....


Am Bahndamm  17.024.2020     18:36 Uhr

Sonntag, 26. April 2020

Texturen der Natur - Bild 11 und 12

Gemeinschaftsprojekt - Texturenbuch
... endlich geht's auch hiermit weiter: Karen und ich können euch und uns die nächsten Bilder präsentieren!


Diese beiden Fotos hatten wir zur Bearbeitung ausgewählt:
von Karen - Aufsicht auf ein Reetdach                          von mir - Vereiste Reifenspur im Wald



Bild 11 - Reetdach

Was auf den ersten Blick so einfach aussah, hat mich dann doch ganz schön lang beschäftigt. Etliche Vorversuche waren wieder nötig, bis ich mich für meine Werkzeuge entscheiden konnte.


Schwarze Holzbeize, Balsaholz und Bandzugfeder haben das Reetdach entstehen lassen,
und dies habe ich auch gleich ins Texturenbuch geklebt.





... und dann hat es mir am nächsten Tag gar nicht mehr gefallen, 
sodass ich noch eine Version in Angriff genommen habe. Dieses Mal habe ich mit den 'Löchern' begonnen und die 'Rohre' vom Fluchtpunkt aus mit der Bandzugfeder nach außen gezogen. Die Lochfüllung machte es dann plastischer.



... und da das Buch noch so viel leere Seiten hat, habe ich auch diese Variante eingeklebt.
Aber inzwischen gefällt mir meine erste Idee dazu wieder mehr.



Bild 12 - Vereiste Reifenspur am Waldrand

Hier hatte ich auf Anhieb gleich zwei Einfälle, wie ich das Eis darstellen könnte.
Einmal habe ich mit dem Flachpinsel Schlieren gezogen, zum anderen, ein Versuch wieder mit Balsaholz, beides mit verdünnter Holzbeize in Blaugrau.



Die Buchenblätter wollte ich skriptural darstellen und habe mal wieder den Cola Pen benutzt für ein gewollt nicht lesbares Geschreibsel.



Auch hier konnte ich mich nicht entscheiden und habe beide Versionen ins Buch übernommen.


Jetzt brenne ich natürlich wieder drauf zu sehen, wie meine liebe Texturpartnerin unsere Fotos umgesetzt hat - schaut auch unbedingt in Karens Blog!


Montag, 30. März 2020

12tel Blick - März 2020

Fotoprojekt im Jahreskalender
12x im Jahr ein Motiv, immer vom gleichen Standort aufgenommen

Am letzten Samstag Nachmittag - auf dem Weg zu meinem Standort, an den Karden vorbei... in der Hoffnung, dass die Wolken nicht noch dichter werden...


Die ersten jungen Wilde Karden bahnen sich schon den Weg nach oben durch die trockenen Reste der Pflanzen vom Vorjahr.
>>>>>>>>>>>>>>>>






Heute ist richtig viel los hier! 

Die halbe Stadt scheint draußen unterwegs zu sein... viele fürchten wohl eine Ausgangssperre ab Montag... 
Diese kam ja dann auch, doch an die Luft darf man ja noch, zu Zweit oder im Familienverbund.



Hundeweg - 21.März 2020     16:00 Uhr Winterzeit


Nach zwei sonnigen Wochen kommt mein Zweitblick eher untypisch trübe daher.
Das langweilige Foto ist gestern, bei einem kleinen Spaziergang entstanden - der erhoffte Graupelschauer setzte erst ein, als ich schon fast wieder zu Hause war!
Hier geht's zur 12tel-Blick-Sammlung in Evas Blog!

Am Bahndamm 29. März 2020    17:40 Sommerzeit

Wie gut, dass jetzt gerade Frühling ist!
Bleibt gesund!

Mittwoch, 25. März 2020

Mittwochs-Mix: Schicht und Tulpe im März

SCHICHT und TULPE
im kreativen Mittwochsmix von Michaela und Susanne
... hier wieder in einer Zusammenfassung meiner Instagram-Beiträge von diesem Monat.


Anfang März war unsere Welt noch halbwegs in Ordnung.
Vielerorts gab es an diesem Wochenende noch kreative Treffen, wie für mich in Bielefeld auf dem alljährlichen Frühlings-Medina, wo ich das Glück hatte, diese wilde Mufflonherde beim Grasen abzulichten.



Woche 4
Geschichtete Tulpen nur am Rande, eingebunden in eine wilde Collage.


Nicht nur die Corona-Situation hat mich kreativ ausgebremst, sondern dazu noch eine schmerzhafte Zahnentzündung - da geht grad nicht viel bei mir! (Freitag: Kieferchirurg!!!!)
Aber solch eine einfache Collage, aus allen möglichen Resten, ohne Nachdenken zu müssen, geklebt, das klappte grad noch. Es sollte ein Faltbuch werden, nach einer Idee von Lydia Rink.


... das Buch ist inzwischen fertig, ich werde es demnächst auf Insta noch zeigen...


Rückblick:
Woche 1
Gelliprints und Stempeltulpen im Sketchbook geschichtet,
den missratenen Teil habe ich einfach mit ein paar Worten in Kurrentschrift überschrieben.




Woche 2
Erinnerung an die Tulpenschablone, die ich 2017 fürs Mini-Buch der Frühjahrs-Postkunst geschnitten hatte.













Gelli-Prints fürs Buchcover











... und genau auf diese Schablone habe ich noch einmal in Woche 3 zurück gegriffen:
Drucke auf Butterbrotpapier mit Schrift unterlegt.


... und ein paar alte, nicht so gut geratene Gelliprints auseinander geschnippelt und neu arrangiert.

Da ich in diesem Monat schon fast ausschließlich in Pink unterwegs war, ist dies also schon wieder die perfekte Überleitung zum April-Thema: Pink und Fläche! Jetzt aber noch einmal zur aktuellen Sammlung im Mittwochs-Mix mit Schicht-Tulpen!


Passt alle gut auf euch auf, ihr Lieben!