Donnerstag, 19. Juli 2018

Falter-Schönheiten an Wilden Karden

... auch ihretwegen ist der Sommer meine liebste Jahreszeit!
Sehe ich schöne Schmetterlinge auf meinen Spaziergängen, vergesse ich die Zeit und düse ihnen mit der Kamera quer durch die Wiesen hinterher. Ganz faszinierend ist es dann, später die Bilder auf dem großen Bildschirm anzuschauen und sie in voller Schönheit, ganz nah, noch einmal zu erleben.



KLICK

Wer meinen 12tel Blick kennt, weiß, dass ich ihn 'auserkoren' habe, weil dort die Wilden Karden wachsen. Deren Wachstum wollte ich im Laufe des Jahres verfolgen.

Links - im Mai grünen die jungen Karden zwischen den braunen Stängeln aus dem Vorjahr.
Rechts - im Juni die noch weiche Knospe... Aber jetzt hätte ich doch fast ihre Blüte verpasst, viel früher als gewöhnlich, aber in diesem Jahr ist ja schon Mitte Juli Hochsommer!
Den ringförmigen Blütenstand hatte ich noch nie vorher gesehen.



Wie toll, in 'meinem' Biotop ist sogar ein Schwalbenschwanz zu Hause,
schon etwas mitgenommen zwar, aber wie habe ich mich gefreut, ihn dort anzutreffen!


Huch, hier ist er gerade abgeflattert zu einer neuen Nektarquelle...



... und noch ein für diese Gegend eher seltener Falter - zuerst dachte ich, es sei ein Perlmuttfalter wegen der Flügelform, doch es ist ein Kaisermantel. Ich habe ja auch die Flügelunterseite fotografiert, dort erkennt man deutlich den Silberstrich, nach dem er auch benannt wird.




Die grünliche Farbe im Kopfbereich zeigt, dass es ein Weibchen ist  - mit so schön gepunkteten Augen! 
War das eine ergiebige Flurbeschau, ein Tagesgeschenk!
So schicke ich meine Dienstag-Highlights gerne zu Ghislanas Natur-Donnerstag.


Montag, 16. Juli 2018

KalenderART & Zeitungs-Gelliprint-Transfer

Küchenkalender-Collage im Juli
... in diesem Monat einmal etwas 'übersichtlicher' als gewöhnlich, nicht etwa, weil so wenig passiert bei mir, aber ich habe nichts Großes geplant. Zur Zeit fühle ich mich ein wenig wie im Urlaub bei diesem Wetter wie in Spanien und mache nur Dinge, zu denen ich Lust habe.


... wie eben auch das Ausprobieren der Gelli-Resist-Fototransfers,
denn in der Papierliebe am Montag dreht sich momentan alles um Fotografie.


Dieses Gesicht fand ich gelungen und nahm es gleich als Hintergrund fürs Kalenderbild.
Übrigens, kaum hatte ich die Collage fertig, kam der Regen tatsächlich, doch viel zu wenig!
Das Regenmädchen ist ein Banksy-Motiv als Stempel.
Ganz unten - die Erinnerung an unseren berühmten Springreiter, den ich als Kind noch im Schwarz-Weiß-Fernsehen bewundert habe auf seinem Pferd Halla. Hans Günter Winker wurde 91 Jahre alt.


Auch diese Bilderreihe des Foto-Pioniers Muybridge (... wäre ein Superstoff für einen weiteren Foto-Post...) ist ein Transfer, ganz simpel in der Tesafilm-Technik gemacht.


Letzte Woche gab es ja schon eine kleine Vorschau auf meine Zeitungs-Umdruck-Versuche,
heute noch ein wenig mehr dazu. Alle möglichen Fotos, möglichst kontrastreich, aus ganz unterschiedlichen Magazinen hatte ich bereit gelegt und dann die verschiedensten Acylfarben getestet.


Die Vorgehensweise ist ganz simpel:
- Die Gelli-Plate wird mit ganz wenig Farbe dünn eingewalzt, das Bild sofort drauf gelegt       und glatt gestrichen - dann das Zeitungsfoto vorsichtig wieder herunter gerollt.
- Bei diesem Profil hatte ich blaue Farbe genommen: Hier hat es gut geklappt, rechts die     Gelli-Plate mit dem gespiegelten Abdruck (die Schrift ist aufgestempelt)
- Links, das Original, voll mit blauer Farbe
- Nach kurzer Zeit war alles schön getrocknet - nun kam wieder eine dünne Schicht Acrylfarbe in grün-türkis-weiß komplett darüber, mit weißem Papier abgenommen


Natürlich ist die gestempelte Schrift spiegelverkehrt und im unteren Bereich hat sich das Weiß nicht gut verteilt, aber ich finde das Ergebnis ganz interessant.


Die Lady in Red macht die Tücken dieser Technik deutlich:
Der erste Umdruck ist super geworden, die 2. Farbe aber zerstört das Bild, vielleicht war sie auch zu fett... Nie kann man sicher sein, dass es was wird! Auch hier wieder Stempelabdrücke dazu...


Die Chita, eine Werbung aus einem Magazin, ich hatte sie doppelt.

Hier sieht man, dass es keine Garantie für einen guten Druck gibt, es wird jedes Mal anders, obwohl ich hier genau die gleichen Farben verwendet habe.


Eine Technik voller Überraschungen, aber mit Suchtpotential! Man kann einfach nicht aufhören!
Natürlich muss ich hier nochmal ran, das Unvorhersehbare ist total reizvoll und macht tierisch Spaß!


Mehr zum Thema Fotografie ist in Susannes Papierliebe-Sammlung zu finden!



Donnerstag, 12. Juli 2018

Sommerblüten und Balkongäste

Jetzt ist wieder ihre Zeit!
Jedes Jahr erfreue ich mich an den kosmisch-schönen Blüten der Blauen Winde, 
die ich jährlich als Sichtschutz im Balkonkasten aussäe. Morgens sind zur Zeit ca. 40 Blüten gleichzeitig geöffnet, die sich mittags aber alle wieder schließen. Doch die nächsten Knospen warten schon...



KLICK

Samen sammele ich im Herbst fürs nächste Jahr.

Aber, wo kommen die rosa Winden her - ich kann es mir nicht erklären!?

Zu gerne hätte ich ja auch die hellblaue Sorte! Hat jemand von euch vielleicht Samen davon für mich?

Die weißen Pünktchen auf der Blüte hier sind übrigens Blütenstaub, von Hummeln aus der Tiefe der Mitte nach außen befödert.

















Fast alles ist zu gerankt - doch die Spatzen finden immer noch einen freien Platz.

Die erste Cosmea im Topf war erst am Morgen aufgegangen und wurde sofort von Hummeln angeflogen.


Diese Hummel kam schon über und über mit Blütenstaub bedeckt hier an!
Nach einer kleinen Stärkung begann sie dann, sich zu putzen, sich die lästigen Mini-Körnchen vom Körper zu streifen...




... und das hat sie hinterlassen!
 - verlinkt mit Ghislanas Naturdonnerstag, den ich zu gerne besuche - 


Montag, 9. Juli 2018

Nachlese Stempel-Stammtisch - Vorschau Transfers mit Gelliplate

Kreative Blockaden kennen wir ja wohl alle...
wenn man vor einem leeren Blatt sitzt und einfach nicht weiß, womit man anfangen soll, wenn sich partout keine zündende Idee zu einem gestellten Thema einstellen will...


So ging es mir zunächst auch mit unserem Juni-Thema beim Stempel-Stammtisch CALL THE DOCTOR!


Dann ist aber doch noch diese Karte dabei heraus gekommen.
Allerdings bezweifle ich, dass ein Arzt bei kreativen Blockaden wirklich helfen kann.


Das Juli-Treffen haben wir eine Woche vorgezogen, weil unsere Pizzeria Italien-Urlaub macht -
und einmal wieder das allseits beliebte Thema
 3 STEMPEL auf dem Programm.

 Ausschließlich aus diesen Dreien musste dann jeder eine Karten-Idee entwickeln!


Bei mir ist diese, etwas surrealistische Collage entstanden...


Auch die Mai-Karte hatte ich noch gar nicht gezeigt, vielleicht, weil sie mir selbst nicht gefällt...
URLAUB ist ja etwas ganz Wunderbares - aber als Thema schon so schrecklich 'abgenutzt'!



Als Stempel-Collage verarbeitet, mein Brainstorming, was ich persönlich mit Urlaub verbinde:
Reisen, möglichst mit dem Auto, Sonne und Wärme, Kunst und Kultur sehen und erleben, natürlich das Meer mit Barfußlaufen und Muscheln und Steine sammeln...


******************************************

Für die Sommermonate hat Frau Susanne Nahtlust in der Papierliebe am Montag das interessante Thema FOTOGRAFIE ausgerufen, für mich ein guter Grund, mich nach Langem einmal wieder mit Transfers zu beschäftigen. Die Gel-Transfers in der letzten Woche haben gut geklappt, aber funktioniert auch die Resist-Technik mit der Gelli-Plate? Frische Gelantine-Platten habe ich kürzlich dafür gegossen...


...und jetzt Lust und Frust, wie Karen es so treffend bei ihren Versuchen beschrieb, selbst erlebt!
Stundenlange mehr bzw. eher weniger zufriedenstellende Zeitungs-Umdrucke mit viel Ausschuss!
Portraits wollte ich abbilden...es gelang aber nur teilweise, sowas macht mich ja verrückt!



Mit Tieren hatte ich dann mehr Glück!
Links: Schwarzspecht im Original, ein Zeitungsfoto
Mitte: Negativ auf der dünn schwarz eingewalzten Gelliplate
Rechts: Abdruck auf Papier, nach erneuter Farbschicht in Blau


Über meine Ergebnisse und Erfahrungen mit dieser zermürbenden Transfer-Technik gibt's bald noch einen extra Beitrag - diese Vorschau schicke ich schon mal in Susannes Sammlung.