Mittwoch, 14. November 2018

Tapeten (2) für jeden Lebensabschnitt

In dieser Woche habe ich für den Muster-Mittwoch
ein paar schnelle Tapeten 'designed',
unter längst überfälligem Abbau meiner gefühlten 1000 Washi-Tapes.


Tapeziert habe ich ein Baby-Zimmer ....beim pubertierenden Teenie herrscht auch an der Wand Chaos...
...alle kleinen Mädchen lieben Pink und der Grufti mag es düster.





... da hätte ich jetzt grad noch weiter machen können, mit einem Zimmer für die Glamour-Queen, die Tiger-Lilly, den Mathematiker, den Botaniker, die Uromi und und... 
aber mein MuMi-Sketchbook ist fast gefüllt und soll dieses Jahr noch reichen.
Also sind es heut erst einmal genug Tapeten für die Sammlung der Müllerin.


******************************************
Noch ein bisschen Herbstglück!
Vorgestern hab ich den bunten Wald noch einmal so richtig genossen und Blätter gesammelt für's Winterquartier meines Haustieres - Eichenlaub handverlesen!
Wie schön sich Christines grüne Stempelkarte darin macht!


... und es grünt auch frisch zwischen gelbem Laub.
Diese weiß geäderten Blätter gehören der Mariendistel, einer Heilpflanze seit der Antike.


Dieser 16-Punkt Pilzmarienkäfer landete ausgerechnet auf meinem rechten Daumen - ein Foto mit links war echt blöd, zumal er nicht still sitzen wollte. Nur die Augen sind schwarz an ihm.


Ihn hier dagegen habe ich letzte Woche besser erwischt, beim Ausputzen der Citrus-Geranie. Er macht sich schon zum Start bereit, faltet die versteckten großen Flügel gerade auseinander und schwirrt ab!
Ich liebe diese Glückskäfer, auch die asiatischen!
Mich erwartet jetzt ein Kurzreiseglück - bis bald denn.



Sonntag, 11. November 2018

Alpha-Swap - Cards mit R... und 2 sind wieder übrig!

Stempel-Langzeitprojekt  -  ML-Alpha-Swap
Buchstabe R - Nr. 42
Schon längst fertig, aber dennoch leicht verspätet, zeige ich heute meine Alphabet-Tauschkärtchen aus dem September. Wir sind schon im 42. Monat!
Auch für's R hatte ich mir eine Liste mit Begriffen gemacht... darunter waren z.B. auch die Rechnung, der Rebell, das Rhinozeros, der Reißverschluss, die Romanik, aber das Rennen hat ER gemacht...


... na, kennt jemand dieses Ohr?


Es ist Alfred Hitchcock - DER Regisseur, wer kennt ihn und seine berühmten Thriller nicht?
Diesen Stempel hab ich schon ganz lang und bin ganz happy, ihn hier mit den Vögeln, natürlich in Schwarz-Weiß, nochmal zeigen zu können.
...verlinkt auch in der Sammlung der Papierliebe am Montag, wo im November Kontraste gefragt sind.



R = Der Regenwurm ging als Extra an die Veranstalterin


*******************************************

Zwei Hitchcocks habe ich übrig!
Diese verlose ich wieder gerne unter allen Kommentaren, wer denn mag... bis nächste Woche.


Mittwoch, 7. November 2018

Tapeten 1 im MuMi und unverhoffte Ernte

Der November wird ein Tapeten-Monat im Muster-Mittwoch.
Aber ich habe dieses Mal nicht selbst gemustert oder eigene Entwürfe gemacht, sondern nur mit bereits vorhandenen Tapetenmustern gespielt in einer alt bekannten Technik.



Man kann ja nicht alle Tapetenbücher aufheben, aber ich habe eine kleine Sammlung von heraus gerissenen Seiten, darunter auch viele hässliche Strukturtapeten, die jetzt ihren großen Auftritt bekamen.



Es sollte schnell gehen, da ich noch immer schwer mit 'Schöner Wohnen' beschäftigt bin, daher simple Frottagen mit Wachskreiden zunächst auf Kopierpapier, dann im Sketchbook.





Auf der rechten Seite: eine ganz zarte Frottage auf Seidenpapier mit Titanstift...


... denn die Tapetenvorlage hatte eine ganz feine Struktur...



Es ist gar nicht so einfach, aus diesem Thema etwas herauszuholen, und ich bin gespannt auf die Ideen, die sich in Michaelas Muster-Sammlung wohl anfinden werden.


*******************************************


KLICK



 ...und so viel wunderschöne Oktober-Postkunst ist bei mir eingetrudelt:
von Christine, Ghislana, Mano, Susanne und Eva!

Gerade kam noch eine herrlich bunte Zetti-Card von Johanna - Freude!


*****************************************

Kartoffelernte auf Balkonien!
Das ist wirklich zu verrückt, das muss ich einfach hier zeigen.


Weil ich das helle Grün und die langen Ranken der Süßkartoffel so mag, setze ich seit vielen Jahren eine oder zwei Pflanzen zwischen die Balkonblumen.


Zu gerne verstecken sich auch Insekten im dichten Blattwerk - hier war eine große Eule zu Gast - es müsste die Braune Spätsommer Bodeneule sein.


Als ich letzte Woche bei den Wintervorbereitungen war, hab ich nicht schlecht gestaunt, dies hier vorzufinden! Kein Wunder, dass die Süßkartoffelpflanze so durstig wie nie zuvor war!


Die dicken Knollen haben den Kasten mächtig verformt!
 Ob ich diese Ernte auch wirklich essen kann, muss ich noch recherchieren, aber vielleicht gibt es ja einen Tipp von den Natur-Donnerstag-Leuten bei Ghislana morgen...



Freitag, 2. November 2018

12tel Blick und 3 Gründe für Rückenschmerz

Ein ganz trüb-graues Oktoberbild hatte ich bereits im Kasten,
 denn seit dem 18. des Monats hat sich die Sonne hier nicht mehr blicken lassen, aber am letzten Tag kam sie doch wieder heraus - also musste ich nochmal hin zum Blick!
Dort erwartete mich schon die Feldkrähe auf meinem 6er-Pfosten - ach, wie schön!


... und seht mal, es ist alles wieder grün!
Nur an der Gelbfärbung der Bäume rechts ist der Herbst zu erkennen, doch der Wald im Hintergrund ist noch nicht ganz soweit - schade eigentlich, denn der November wird dann schon kahl!

Am Fuß des Habichtswaldes - 31.10.18   -  12:00 Uhr Winterzeit

Ein klein wenig verspätet sende ich den Oktober-Blick mit langem Schatten nun in Evas Sammlung
und schau mir an, was sich bei den anderen so verändert hat...


KLICK








Dies sind die Karden vom Vorjahr, ganz zusselig,
und in einer davon hat sich wohl jemand eingenistet.















Im Boden, ein Mauseloch neben dem anderen.

Welche Pflanze ist dieses hier rechts wohl? Ich kann es nicht zuordnen... aber finde den Fruchtstand mit Krönchen so hübsch.




Eine stachelige Schönheit - die Wilde Karde von diesem Jahr


 Alle Krähen sind schwer beschäftigt - hier ist wohl frisch geeggt worden...


***************************************

Biotop-Pflege
Wie in jedem Jahr gegen Ende Oktober, wenn sich die Reptilien und Amphibien bereits in ihre Winterquartiere verkrochen haben, steht der Naturschutzeinsatz unserer DGHT-Stadtgruppe an.


Ein über 4600 m² großes Areal wurde von uns wieder frei geschnitten, entbuscht, gemäht, um Sonnenplätze für die Reptilien im nächsten Frühjahr zu schaffen.



Ich sag euch, beim Zusammenharken und Auftürmen des sperrigen Grünzeugs werden mit der Zeit die Arme immer länger und der Rücken sagt Hallo! Schade, ein ganz dunkler Tag.
Leider waren dieses Mal nur sehr wenig freiwillige Helfer vor Ort, und wir haben ganz schön geackert!


Geschafft! Das Gelände ist wieder frei - und zu Hause gab es gleich ein heißes Bad.


Mein Rücken hatte sich von dieser Strapaze noch nicht wieder erholt,
da stand schon das nächste Mammut-Ereignis an: Altes Sofa raus - ein neues rein!


Die alte Wohnlandschaft war zwar gemütlich, doch viel zu groß fürs kleine Zimmer.
Mein Sohn hat mich zur Veränderung gedrängt und alles organisiert - aber mitgeschleppt (2.Stock) habe ich doch! Aber wie toll, habe mehr Platz jetzt und sogar Stauraum! Gast-Hund Henri findet's auch gut!


Auch das noch! Jetzt reicht's mir aber, mein Rücken braucht nun wirklich mal Ruhe!
In diesem Sinne - euch allen ein gemütliches Wochenende!