Donnerstag, 5. Juli 2018

Mohnwanderung 2 - Ein Fest für die Sinne

Schon lang wollte ich dorthin und vor einer Woche, als es noch nicht so heiß war, habe ich es endlich wahr gemacht. Nach einer knappen Stunde Autoanfahrt bin ich den Mohnwanderweg im Naturpark Hoher Meißner gelaufen und habe den Rausch in Rosa erlebt!
Hier, im Kaufunger Wald, finden sich die einzigen Schlafmohnfelder Nord- und Mittelhessens. 
Morphine enthält dieser Mohn allerdings nicht - ist aber dennoch Opium für die Augen!


Der Bauer hat mit Stroh ausgelegte Wege direkt durch die Mohnfelder angelegt, so ist man mittendrin in der Blütenpracht. - Inzwischen ein beliebter Anziehungspunkt zur Zeit der Blüte.






In diesem sonnigen Jahr ist auch der Mohn früher dran mit seiner Blüte, so gab es jetzt schon Felder mit den nicht weniger reizvollen Kolben zu sehen. ( in Morgentau-Grün!)


KLICK












Doch der Wanderpfad führte auch noch an weiteren wunderschönen Blüh-Fächen entlang, an Arealen mit Phacelia, Kamille, Kornblumen und kunterbunter, insektenfreundlicher Blühmischung. Und überall summte, brummte und flatterte es - so wie in Kindheitserinnerungen!








Kornblumen!

Wie ich sie liebe!
Von den Feldrändern sind sie heutzutage völlig verschwunden, sind eigentlich nur noch in Gärten zu sehen.  

Hier, im Post vom Montag habe ich ihr schon alle Ehre erwiesen...


Kein Sommer-Spaziergang ohne Falter!

Jede Menge Kohlweißlinge waren unterwegs, auch Schachbrettfalter, die sich aber partout nicht hinsetzen wollten...häufig auch der Kleine Heufalter, li.

Seltener dagegen die hübschen Dickkopffalter mit ihren großen Augen - zwei verschiedene Sorten konnte ich entdecken.


Dieses Foto macht mich glücklich: ein Dunkelbrauner Bläuling!
Erstmalig hab ich ihn vor der Linse gehabt - das Tele bis zum Anschlag ausgefahren...


Auch der wunderschöne Schwalbenschwanz hat hier noch seinen Lebensraum!


... und zum Schluss noch ein Traum-Schnappschuss für Ghislanas Natur-Donnerstag:
Mädchen im Mohn


Kommentare:

  1. Ich habe noch nie so viele Mohnblumen auf einem Haufen gesehen - der Wahnsinn! Kornblumenblau und Kamille gehören sowieso zu meinen Favoriten.
    LG, Varis 🏖

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft - eine echte Alternative! aber jetzt habe ich meinen Acker meinem Bruder überschrieben...
    Auf dem Land gibt es ja doch immer noch ziemlich viele Falter. Offensichtlich ist die Sommergeneration auch früher unterwegs ( früher war es der August ).
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. WOW... sooo schön!!! nur in andalusien habe ich ein mohnfeld mit weissem mohn gesehen..
    deine fotos sind einmalig!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich schließe mich an: Traumhaft, wunderschön, der Wahnsinn! Danke für's Zeigen dieses Augenschmauses!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  5. Das sind himmlisch schöne Blumenbilder !!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Was für fantastische Bilder, Sommer pur.
    Das grösste Mohnfeld habe ich in Marokko gesehen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. So viele schöne Blüten in tollen Farben, kein Wunder das die Schmetterlinge sich in diesem Paradies wohlfühlen! Ich glaube, mir ginge es genau so?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Wie wunderschön! Das war die Autofahrt auf jeden Fall wert. Traumhaft schöne Fotos hast Du gemacht, liebe Ulrike. Ich stelle mir vor, dass Du die ganze Zeit dort mit einem Lächeln verbracht hast.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulrike,
    ich stelle wieder fest, ich lebe in der falschen Region! So etwas wunderschönes hab cih lange nciht gesehen und bei uns gibt es sowas sowieso nicht ...
    Ich danke Dir herzlich für diese wundervolle Wanderung durch in buntes Blütenmeer voller Überraschungen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. einfach toll - ich liebe Mohn- egal ob extra gepflanzt oder zusammen mit anderen Feld- und Wiesenblumen - die Insekten lieben und brauchen das auch

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. schmacht... ich kann deine begeisterung nachvollziehen! ich bin hin und weg und werde noch oft zu diesem post zurückkommen...
    hab ein schönes WE! lg, johanna

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Wanderweg hat sich gelohnt, diese Blütenpracht ist einfach wunderschön und soviel Mohn habe ich noch nie gesehen. Und auch die blauen Kornblumen habe ich zuletzt als Kind am Feldrand gesehen.
    Danke für's Zeigen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  13. wow
    da bleibt einem der Mund offen
    sooooo schön
    ja solche Feldränder und Böschungen mit allen Sommerblumen gab es früher viele
    hier sind zum Glück auch noch Feldraine
    aber das Mohnfeld ist einmalig
    das wäre doch mal eine Alternative zu Raps
    weißt du ob der Mohn verarbeitet wird??
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Herr.lich!
    Zu meiner Kindheit gab es noch Mohnfelder zwischen Waiblingen und Winnenden, durch die ich mit den Großeltern gewandert bin.
    Dazu noch diese schöne Sammlung an Schmetterlingen! You made my day!
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. So schön, dass du uns mitgenommen hast! Ein richtiges Mohnfeld habe ich noch nie gesehen.
    Supertoll einfangen!
    mohnrote und kornblaue Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  16. Echt schön, dass es noch so "bunte Fleckerl" gibt - eine "Riesen-Tankstelle" für die Seele!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  17. Deine Mohnwanderung muss wunderschön gewesen sein. Und die ganzen Wildblumen dazu. Herrlich!
    Ein schönes Wochenende.
    Herzlichst
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Wow! So viel Mohn habe ich bisher nur im Südosten der Türkei gesehen- und da war die Landschaft drumherum nicht so grün. Das Kornblumen-Wolkenbild ist der Hammer!! Und die Kolben möchte ich am liebsten sofort nehmen und in Mohnleute verwandeln...:-)
    Dein Blick ist sooo genial!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön. Solch ein Mohnfeld habe ich noch nie gesehen. Ein Augenschmaus.
    Eine tolle Wanderung.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  20. .. ist das wunderschön .. da wäre ich ja gerne mitgelaufen.
    Lieben Sonntagsgruß, Slo

    AntwortenLöschen
  21. WOW was für ein Mohnblütenmeer, es muss gigantisch gewesen sein und Deine Fotos sind der Wahnsinn. Herzlichen Dank für diesen interessanter Post, die Kornblumen sind auch so schön und die Aufnahme vom Schwalbenschwanz ist ein Traum.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  22. Ulrike, du bist eine begabte Fotografin und hast die Fotos so liebevoll und künstlerisch gestaltet. Das letzte Foto ist der perfekte Abschluss eines wunderbaren Blogeintrags!
    Mit freundlichen Grüßen, Chris

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Fotos und Eindrücke von unserem Hausberg, dem Meißner zeigst du da. Auch wenn ich die Mohnfelder so selbstverständlich vor der Tür habe, ist es ein Augenschmaus, bei dir mit so liebevollen Detailfotos garniert, darüber zu lesen. Vielen Dank für den schönen Bericht.LG Ute

    AntwortenLöschen
  24. boah was ist das denn?! so was schönes! Mohn Mohn Mohn so weit das Auge lechzt. Wunderwunderschön. Traumselige Grüße (kicher) Eva

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Ulrike,
    das sieht so toll aus. Fürs nächste Jahr habe ich mir einen Besuch auf den Mohnfeldern vorgemerkt, dieses Jahr wird es wohl nichts mehr.
    viele Grüße
    Margot

    AntwortenLöschen
  26. diese Kornblumen mag ich auch sehr. Wie grossartig kann die Natur sein !

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.