Sonntag, 29. Juli 2018

Jahrhundert-Mond auch hier...

Wie so viele
 habe auch ich Freitag bis nach Mitternacht auf dem Balkon verbracht und das Ereignis des Blutmondes fasziniert bestaunt und natürlich auch fotografiert.
Erst im Jahr 2123 wird es in dieser Länge wieder auftreten.


Vollständig rot-orange konnte ich den Mond leider nur von Bäumen bedeckt sehen.
Als er dann schließlich hervor kam, war schon wieder eine helle Sichel zu erkennen...


Uuups!
Auch die Doppelbelichtungen habe ihren Reiz!


Der Jahrhundert-Mond musste natürlich ins alte Art-Journal, 
verbunden mit einer Kalligrafie-Übung, nochmal die Antiqua mit feiner Bandzugfeder, weiße Tusche auf schwarz. Jetzt will ich aber bald mit einer neuen Schrift weitermachen...
>>> Monde für Susannes Papierliebe-Sammlung mit dem Thema Fotografie...


Kommentare:

  1. Aber das ist schon ganz schön farbig! Und das vom Balkon,toll- das ging hier leider nicht.Man mußte etwas Höhe erreichen und auch dann war er eher blass zu sehen, denn leider stört Licht in der Umgebung, so das er nicht so farbintensiv war.Den Mars konnten wir nicht sehen von unserem Punkt.
    Richtig sonnenheiße Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du wach geblieben bist und diese schönen Fotos gemacht hast, Ulrike. Und Sie haben damit eine sehr einzigartige und schöne Journalseite geschaffen!Und ja, die Doppelbelichtungen sind sehr ansprechend! Das konnten wir in den USA nicht genießen, also ist es ein echter Genuss.
    Mit freundlichen Grüßen, Chris

    AntwortenLöschen
  3. Faszination Mond in allen Facetten, schön aufbereitet!
    Freut mich, dass ihr weniger Wolken hattet, die die Sicht beeinträchtigten.
    Mit vielen Grüßen,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. das sind ja wirklich tolle bilder!! wir haben ihn auch gesehen, aber so schön blutrot war er nicht. sehr faszinierend fand ich auch den vorbeiflug der iss - ich habe alexander gerst zugewunken ;)!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, dass du sov iel Glück hattet! Hier in der Region war mir das Glück leider nicht so hold, aber nun habe ich ja einige Fotos, die ich auf den Kanälen und auch hier bei dir bewundern kann. Ein sehr passender Beitrag für die Papierliebe - vielen lieben Dank. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Deine Mondseite ist klasse geworden. Eine schöne Erinnerung. Hier war der Mond leider überhaupt nicht zu sehen. LG Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike,
    wundervoll hast Du den Blutmond festgehalten! Deine Seite für das Art-Journal ist grandios!
    Ich wünsche Dir ein schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Oh, toll!!! So gut sind meine Bilder trotz Stativ nicht geworden, weil meine Spiegelreflex-Kamera 100 km von mir entfernt vor sich hin schlummert. Es war wunderschön, bei den lauen Temperaturen draußen zu sitzen und den Mond zu beobachten - richtig romantisch.

    Zusammen mit der Schrift in deinem Journal sieht es besonders gut aus! Gefällt mir sehr!


    Liebe Grüße

    ela

    AntwortenLöschen
  9. mit dem weißen kalligraphietext kommt das alles super raus! bei uns war der mond nicht so kräftig orange, eher ein heller rotton. wir haben einen großen abendspaziergang gemacht, es war so nett, wie überall die leute auf ihren beobachtungsplätzen standen. aber streckenweise war uns auch der hohe mais im weg. schon ein besonderes ereignis, oft sind dann ja die wetterverhältnisse nicht so gut. aber diesmal hat alles gepasst!

    AntwortenLöschen
  10. Deine Mondbilder sind doch ganz gut. Wir haben wegen Wolken lange nicht so viel gesehen.
    Der rote Mond auf der weiß/schwarzen Kalligrafie sieht wunderbar aus.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  11. Wow!!! So tolle Mondfotos garniert mit so tollen Kalligrafieübungen...
    Ich muss gestehen, dass ich beim Üben gerade sehr faul bin...
    Und der Blutmond hat sich bei und leider hinter Wolken versteckt...
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  12. toll so mit der Schrift im Huntergrund. Schon vieles Kursiv geübt, denke ich, nicht? LG, Annick

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.