Mittwoch, 14. März 2018

Farbe im grauen Hausfrauen-Alltag

Die berühmten poppig bunten Blumen der 70er Jahre
dürfen auch in meiner Streublümchen-Sammlung für den Muster-Mittwoch nicht fehlen!
Geniale Marketing-Idee: Blumen-Abziehbildchen auf Spülmittlelflaschen... die Pril-Blumen
tummelten sich damals nicht nur in jeder Küche, auch auf Schulheften, Fahrrädern, Autos - eigentlich überall!


Ganz hinten im Schrank steht sogar noch mein erster alter Emaille-Kochtopf aus der 2-Kochplatten-Studi-Zeit, natürlich mit Blümchen verziert. (Allerdings kein echtes Pril-Blümchen, solche Markenartikel konnte ich mir damals gar nicht leisten)


...jedenfalls brachte mich diese Dose mit uralten bunten Klebepunkten dazu, die Kult-Blümchen im Sketchbook festzuhalten. Nicht wirklich schön, aber ein Stück Geschichte.






So richtig gemustert habe ich dieses Mal nicht - ein Infekt bremst mich derzeit mächtig aus - dafür Flower-Power pur für Michaelas Streublümchen-Sammlung im MuMi.


Kommentare:

  1. Oh, Kindheitserrinnerungen kommen auf. Bei uns Zuhause klebten die Prilblumen auch in der Küche. Von mir als Kleinkind wurde erzählt, dass ich es überhaupt nicht leiden konnte, die Spüli-Werbung zu sehen, in der die Models sich die Prilblumen ins Gesicht klebten. Dann hätte ich immer geschrieen, mach das ab!
    so weit aus meinen Nähkästchen.
    Liebe Grüße und Blumendank, statt Musterdank.. und gute Besserung
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Uuuuh, da kriegt man ja Augenkrebs! Komisch, dieser Dinger haben mich nie angesprochen ( Farbe ist halt nicht gleich Farbe ). Es war einfach platt, Pop-Art -Imitat ohne was dahinter ( kann verstehen, das Michaela da geschrieen hat ).
    Aber toll, dass du ihren "Bauplan" in deinem Sketchbook so verdeutlicht hast.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Bei meiner Oma klebten die Dinger an den Fliesen. Eigentlich schon grausam, aber deine bunte Hommage gefällt mir.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ulrike, wunderschön, deine uralte Schatzkiste mit den Klebepunkten und die PRIL-Umsetzung im Sketchbook. Hammercool!!! Ich liebe es!!! Und ja, in meinem 70er-Jahre-Bad klebt ein PRIL-Blümchen neben dem Spiegel. Die gab es mal von wenigen Jahren als Repro-Nostalgie-Edition mit einer Pulle PRIL und die musste ich natürlich haben.

    Gute Besserung für deinen Körper und mach weiter so, du kreativer Geist!

    ela

    AntwortenLöschen
  5. ...dann wünsche ich erst mal gute Besserung!!!!!
    An solche "Spül-Pickerl" kann ich mich gar nicht erinnern - braucht wahrscheinlich nicht Abspülen ;-)))
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Blumige Pril Erinnerung - cool gewerkelt Ulrike!Ich hoffe Du fühlst DIch schon besser! Pass schön auf DIch auf!
    Bussi
    Susi

    AntwortenLöschen
  7. Wie herrlich! Natürlich habe auch ich meine Pril-Blumen-Erinnerung! Die haben wir alle an die Küchenschränke geklebt bei meinen Eltern. Am Anfang war die Küche noch weiß, nach und nach geblümt - bis sie dann irgendwann ausgetauscht wurde. Ein Klassiker, diese Blumen und toll nachgewerkelt von dir!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ha, die waren "aus Gründen" gar nicht in meinem Erlebenshorizont... Ich finde es toll, so ein Stückchen Kulturgeschichte festzuhalten. Soviel vergeht einfach so, und es bedarf dann einiger Impulse um der Erinnerung auf die Sprünge zu helfen. Blümchenmuster kamen bei uns nicht vor zu Hause, meine Eltern mochten sie nicht, selbst die wunderbaren Blumenmuster von Redoute standen nicht besonders hoch im Kurs. Ich würde auch keine Blümchenmuster-Tapeten verkleben bei mir, aber an die erste lachsfarben streugeblümte Babybettwäsche fürs Körbchen samt Körbchenhimmel und Voilant drumrum, genäht von einer meiner Schulfreundinnen, zu der der Kontakt nie abriss, daran erinnere ich mich gerade sehr, wo du mich so zu einem Blick zurück auf den Weg schickst... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Kenne das nur von Werbung, die zu uns kam, in den 70ern fand man das total schick, aber die Langeweile der Blume entsteht aus der geraden Zahl der Blätter. Die Natür regelt das anders.Ertsaunlich, dass du gleich auch die passende Falsche parat hattest.Lass die Blümchen lieber sein und werde ganz richtig gesund!!! Wäre ja oberschade, wenn das Wochenende flach fällt.
    Hühnersuppengrüße schickt Karen

    AntwortenLöschen
  10. Ha, ha, da hatten wir ja beide die gleichen Gedanken! Nur warst du schneller, aber bestimmt hast du nichts dagegen wenn es nächste Woche auch bei mir Prilblumen gibt!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. ja natürlich, auch an den fliesen über der spüle bei uns daheim... die gingen dann ja auch jahrzehnte nicht mehr ab;) an den ollen klebepunkten sehe ich, dass du auch allerhand aufhebst;)
    werd schnell gesund, damit du deinen kalligrafiekurs genießen kannst!
    liebe grüße, johanna

    AntwortenLöschen
  12. ich war natürlich auch so ein pril-blumen-kind. überall gab es diese dinger. damals haben sie mich nicht sonderlich beeindruckt, aber letztes jahr habe ich mir einige haken beim trödler mitgenommen. mal sehen, vielleicht landen sie ja nochmal in einer schachtel!
    ich finde es klasse, dass du dein sketchbook damit füllst, die dinger sind ja wirklich kultig und ein stück geschichte!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  13. prilblumen! meine oma hatte ein zwei auf den fliesen über dem spülstein kleben. und wie johanna schon schrieb, abbekommen geht nicht, das zeug hat gebappt wie gift. kichergruß aus alter küchenerinnerung. eva

    AntwortenLöschen
  14. ich habe erst gestern von den Prilblumen gesprochen zu meinem Schatz lach und jetzt hast du sie auch hier. Echt klasse. Ich weiss noch wie sie überall klebten und sie kaum weg bekam aber sie waren In halt ich find die Dinger toll du hast dein Sketchbook voll gemacht damit bunt regiert die Welt und das Lachen sage ich immer dazu!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  15. Auch wenn ich die Prilblumen nicht so mag, sind sie doch Kult. Deine Collage gefällt mir aber sehr und ich finde es sehr schön ein kleines Stück Geschichte so festzuhalten.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag sie sie sind so farbenfroh und
    diese Zeiten werden sicher wieder kommen !
    Wunderschöne Collage und danke dass du dich
    daran erinnert hast :-))

    Ein ganz tolles Weekend
    wünscht dir
    von Herzen
    Margrit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.