Montag, 30. September 2019

12tel Blick im September-Regen + Walnussernte

Diese leuchtend roten Mini-Äpfelchen liegen genau an meinem Foto-Standort,
glänzend und sauber gewaschen vom Regen!
Auf ihn hatte ich so lang gewartet, nicht nur wegen unserer verdurstenden Natur, nein, ich wollte unbedingt auch ein graues Bild in meiner Fotoreihe, in der bisher der Himmel immer blau war.


 Spielplatz/Ecke Schrebergarten 26.September    -    17:30 Uhr

Die Farben sind nicht mehr satt grün, das Bäumchen links bereits rot, und der große Ahorn hinter mir verliert die ersten Blätter. Bald wird's bunt!


Bei meinem 'Schmuddel-Blick'
gibt es kaum Veränderungen - Brombeergestrüpp lag rechts auf dem nassen Boden, aber ich freue mich, dass das krasse Weiß auf dem Mäuerchen schon wieder bröckelt.
Vielleicht wird ja auch das Unkraut im Vordergrund noch einmal grüner nach dem Regen jetzt.
Hier sammelt Eva noch mehr monatliche Blickwinkel...

 Verschwundene Graffiti-Zikade/Ratzi-Ersatz  26.09.19   - 17:10 Uhr


*****************************************
Der alte Nussbaum gegenüber
Dies ist jetzt kein Beitrag zu 'Mein Freund der Baum', aber er ist wirklich mein Freund, hilft er mir doch jedes Jahr mit seinen Früchten, dass mir der Abschied vom geliebten Sommer leichter fällt.
Weil Astrid meint, meine Baumliebe passe in in ihre Linkparty, schicke ich den Nussbaum doch zu ihr rüber!


In diesem Jahr sind die Walnüsse zwar nicht sehr groß, aber der Baum trägt reichlich.


Vorgestern habe ich zum ersten Mal gesammelt - dabei fiel mir bei tief hängenden Zweigen diese Blatt-Krankheit auf.
Gallmilbenbefall!

Dies ist wahrscheinlich auf den trockenen Sommer zurück zu führen und soll nicht schädlich für den Baum sein. 
Hoffen wir es mal.


...und noch etwas ist anders: die Nüsse lösen sich in diesem Jahr nicht gut von der Schale, sind daher nicht gut zu sehen, eher mit der Fußsohle zu erspüren.

Den interessanten Hinweis von Martina, dass hierfür die Walnussfruchtfliege verantwortlich ist, will ich doch gleich noch mit einfügen.

Es war eine anstrengende Schrubberei, sie sauber zu bekommen und hat mir Finger-Muskelkater beschert!



Jetzt muss meine ergiebige Ernte erstmal trocken!



Aus den Walnusshüllen hatte ich ja im letzten Jahr eine schöne Tinte hergestellt
und jetzt einmal wieder geprüft, ob sie noch brauchbar ist. 
Ja, ist sie, sogar ohne Schimmelansatz, aber ich werde demnächst wohl noch ein Gläschen zubereiten.


Kommentare:

  1. Warum nicht? Das ist doch ein Beitrag zu "Mein Freund, der Baum"! Ein toller Blick auf eine ganz persönliche "Liebe"...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sammelaktion. Ich war heute klar im Vorteil beim Walnusssammeln im Vorübergehen. Die anderen mussten sich bücken, mein Lockenhund brachte mir die Fundstücke artig auf Handhöhe...
    Bei deinem ersten Blick wird es wirklich endlich schön bunt. Zäune, wie auf deinem zweiten Blick, findet man derzeit hier allerorten. Die müssen gerade modern oder billig sein. Schönheit kann nicht das Kaufargument sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ach herrlich, deine Blicke durchs Jahr zu verfolgen. Ich bin gespannt auf den Gesamtblick am Ende! Und die Ernte für die Walnüsse klingt anstrengend aber vielversprechend für die Tinte, ich bin gespannt! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du eine stattliche Menge zusammenbekommen. Hier eher nur die, die über den Zaun hängen und da bleibt nicht so viel. Gestern 7, aber auch mit Schale. Ich sammle auch fleißig für neue Tinte.Walnuss soll eigentlich antibakteriell sein, wie Holz an sich und deswegen hält das wohl recht gut ohne Schimmel. Klappt aber nicht immer.
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben auch einen Walnussbaum. Daran schuld ist das da: https://de.wikipedia.org/wiki/Walnussfruchtfliege
    Walnusstinte ist auch eine gute Idee. Ich möchte gerne mal Wolle damit färben.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp mit der Walnussfruchtfliege - ich habe es gleich in den Blogpost noch eingefügt. Vielleicht haben ja auch andere mit diesem Problem zu tun...

      Löschen
  6. Ratzi hält durch, das ist doch schon mal sehr schön!!
    ich hab letztes jahr aus dem bekanntenkreis solche mengen an walnusshüllen bekommen (letztes jahr ließen sie sich auch gut ablösen), dass ich wahrscheinlich für den rest meines lebens damit versorgt bin! ich hab sie in der sonne getrocknet (schöner nebeneffekt: die alte bettwäsche /unterlage wurde gleich mitgefärbt;))... ein paar musste ich wegschmeißen, die hatten wohl regen abbekommen und sind verschimmelt. aber ich denke, mit den durchgetrockneten sollte jetzt nichts mehr passieren... und dabei hab ich noch eine menge schon walnussgefärbter stoffe... wo soll das hinführen?!?!
    cool finde ich deinen colapen (insta) - da würde ich gern mal zusehen, wie du damit rumspritzt...
    ach, und bäume, große große liebe ♥♥♥
    hab noch eine schöne woche, liebe grüße, johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ratzi hält nur durch, weil ich das Papier nach dem Foto immer wieder abnehme!

      Löschen
  7. Es ist der hohe Gerbstoffanteil in der Walnusshülle der die Walnusstinte haltbar macht.
    Und da ist doch schon dein Kandidat für das nächste Jahr.
    Wenn der Putz schon bröckelt, tut er es auch bei der Zikade? ;-) Ich würde archäologisch, restauratorisch vorsichtig anpfriemeln, ob sie peu à peu wieder zutage kommt. :D
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. das nenn ich wirklich mal eine tolle ernte!! ich habe heute auch ein paar walnussschalen aufgesammelt, aber eher, um damit tinte zu machen. die nüsse werde ich wohl auch freikratzen müssen!
    dein 12tel blick ist wirklich schon bunt geworden. dieser schreckliche plastezaun ist leider immer noch da und versaut alles. aber erfreulich, dass ratzi sich noch behaupten kann! hoffentlich bleibt er, denn er ist das einzig schöne am jetzigen blick - früher hat man wenigstens noch grünzeug gesehen! ps: jetzt erst gelesen, dass du ihn immer extra wieder hinhängst :)))!
    liebe grüße - dein walnusstintenbild ist einfach nur toll!!
    mano

    AntwortenLöschen
  9. Interessant von vorne bis hinten! Deinen "langweiligen" 12tel-Blick verfolge ich gespannt und dass die weiße Farbe schon bröckelt, freut mich genauso wie dich.
    Walnüsse habe ich dies Jahr auch noch nicht gesammelt. Jetzt aber los!! Hoffentlich muss ich sie nicht auch schrubben und aus der schwarzen Schale pulen. Das habe ich mal mit Schwarznüssen gemacht. Herrje, war das eine Arbeit! Aber die Tinte ist hervorragend!
    Liebe Grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  10. Und zack, ist Dein erstes Motiv nun etwas farbig, herbstlichem Farbspiel sei Dank. Dein Eingangsfoto gefällt mir richtig gut. Nasse Zieräpfelchen sind echt eine Schau. Wie fein, die Ratte ist wieder da!
    Wow, was für eine Ernte! Wir haben keinen Walnußbaum, aber unser Nachbar. Er beklagt sich, das die Eichhörnchen die Nüsse klauen. Muss stimmen, denn bei uns lassen sie die leeren Schalen liegen oder verbuddeln die Nüsse.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  11. Dass man aus Walnüssen Tinte machen kann habe ich gar nicht gewusst, aber als ich vor Jahren Nüsse aus der Schale genommen habe, hatte ich Wochenlang blaue Handflächen, weil ich keine Handschuhe getragen habe. Jetzt habe ich schon gedacht, dass ein Neues Graffiti aufgespritzt wurde, jetzt kann man lesen, dass du ein Blatt anklebst.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Servus Ulrike,
    die Spielplatzecke schmückt sich mit buntem Laub, der Ratzi bräuchte jetzt einen Kehrbesen, dann könnte er sich an seiner Ecke nützlich machen ;-)
    Schade um die sonst so gesunden Walnüsse, aber Tinte geht immer noch und du machst damit ja auch schöne Sachen!!!
    Einen goldenen Oktober,
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Hi

    Darf ich Sie kurz vorstellen? Ich bin Asep Haryono, Indonesien Reise- und Food-Blogger. Ich bin fast 49 Jahre alt.

    Es tut mir leid für mein schreckliches Deutschland, weil ich nicht die deutsche Sprache spreche

    Dies ist mein erster Besuch in Ihrem wunderbaren Blog, in dem ich Nachrichten lese und Ihre Fotos ansehe. Du bist wirklich wundervoll.

    Ich bin deinem Blog gefolgt. Hallo aus Indonesien

    AntwortenLöschen
  15. Walnusstinte ... du bringst mich auf Ideen, Danke.

    LG
    Aqually

    AntwortenLöschen
  16. Bei Dir kann man schwelgen, nicht nur in den Nüssen. Die Trockenheit hat so mancher Pflanze Probleme verschafft. Am Walnussbaum meiner Tochter ist fast nichts dran.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  17. Ich hoffe du hattest Handschuhe beim Nüsse schrubben an. Vergisst man nur einmal, dann erinnert man sich immer an die wochenlang verfärbten Finger :) Aus den grünen Nüssen vom Juni hat mein Mann Walnusslikör angesetzt und ich habe Wolle gefärbt mit den Blättern.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe mal das mit der Tinte gelesen und wieder vergessen, wow eine tolle Walnussernte hast du hier. Meine Seniorin ist zur Zeit auch immer wieder am Nussen sammeln.
    Dein 12-tel Blick mausert sich. Da gibt es schon ziemlich Veränderungen.
    Mir graut immer vor den schmutzigen Fingern beim Walnussglauben, das geht so schnell nicht mehr weg.

    Ganz lieben Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  19. Was eine tolle Ernte! Der Spielplatzblick wird herbstbunt, wie hübsch!Ratzki, Ratzki, verzauber diese Ecke noch mal.... Walnusstinte, soifz, ich bewundere deinen Einsatz! Liebe Abendgrüße, Eva

    AntwortenLöschen
  20. Kreativität und Augenschmaus ohne Ende! Fantastisch Ulrike!
    Einen wunderschönen Oktober für Dich!

    Susi xxx

    AntwortenLöschen
  21. Du hast die wunderbaren Farben und Texturen des Herbstbeginns eingefangen. Ich verstehe, warum deine Hände weh tun würden, nachdem du diese Walnüsse geschrubbt hast, aber diese Tinte! Es ist so reichhaltig, so ansprechend!

    AntwortenLöschen
  22. Oh, das sind alles schöne Eindrücke. Ein interessanter 12tel Blick, der erste, da ist so viel los. Und die Tinte...Liebe grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Ulrike,
    die Mieze auf der frisch gestrichenen Mauer sieht einfach toll aus ;O)
    Herrliche Bilder hast Du gesammelt, auch von dem herrlichen Baum und die Walnussernte kann sich sehen lassen! Die Walnuss-Tinte hat ja eine besonders schöne Farbe!
    Ich wünsche Dir ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  24. Uiii, liebe Ulrike,
    das ist wirlich eine tolle Nussernte - und ich glaub dir gern, dass das "Entschalen" eine Riesen-Aufgabe war! Wallnusstinte kannte ich bisher gar nicht, die funktioniert ja richtig gut! Deine Zwölftelblicke finde ich auch sehr gelungen - wirklich spannend, dass du erst jetzt mal grauen Himmel hattest. Und dein Eingangsfoto mit den roten Äpfelchen ist Herbst pur in wunderbarer Farbenpracht!
    Herzliche Rostrosengrüße
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/10/vorgarten-renovierung-verlosung-und-was.html

    AntwortenLöschen
  25. Wow das sind ja tolle Bilder! Bin selbst gerade im Wellnesshotel Sölden und werde mich auf die Suche nach neuen Nüssen begeben :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ulrike, das war mal wieder höchst interessant wie sich alles verändert immer zu!
    Das mit dem Walnussbaum das wusste ich auch nicht was für Befalle es gibt auch mit dieser Fliegenart!
    Toll wieviel du gesammelt hast trotz dass es so mühsam war und die Farbe hab ich auch noch nicht gewusst Tinte davon herzustellen.
    Ich freu mich dass ich wieder einen Blog aufgemacht habe und dzau ein Fotoblog. Es hat mir doch sehr gefehlt.
    Liebe Grüsse aus Cuxhaven
    Elke

    AntwortenLöschen
  27. wow, eine Riesenernte ! Sieht lecker (die Nüsse)und schön (die Tinte) aus !

    AntwortenLöschen
  28. Wie gut, ich konnte diesmal meinen Vorrat an Walnüssen wieder beim fliegenden Händler am Linumer Teichland kaufen, als wir dort zum Familientreffen waren... Der intensive Regen an einigen Tagen in der vergangenen und vorvergangenen Woche hat meine Zieräpfelchen alle aufplatzen lassen... Aber in Sachsen konnten wir tolle Äpfel ernten und eine Freundin brachte mir welche aus Franken mit... Walnusstinte steht ja auch auf meiner privaten kreativen ToDo-Liste, aber zz. habe ich nicht mal Zeit draufzuschauen, der Kalender mit diversen Terminen hat mich fest im Griff. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.