Sonntag, 16. Dezember 2018

Mark Making - Meine Karten

Schon eine Woche ist es her, dass sich meine schwarz-weißen Karten
auf den Weg zu 24 Post-Künstlerinnen aus Gruppe 2 gemacht haben. 
Und, da ich nichts Gegenteiliges gehört habe, gehe ich mal davon aus, dass alle angekommen sind - höchste Zeit, nun auch zu zeigen, wie sie entstanden sind.



Ich hatte die Nr. 9 in der Advents-Postliste, das hieß, meine Karten sollten am 9. Dezember bei ihren Empfängern sein.

Im Vorfeld standen natürlich diverse Versuche mit verschiedenen Werkzeugen, Papieren und Farben, um 'meinen' Spuren auf die Spur zu  kommen.

Mark Making ist ja nichts Gegenständliches, sondern eher eine, bedingt steuerbare, Zufallsmalerei, die für sich sprechen soll.


Entschieden habe ich mich dann, nur diese beiden Hilfsmittel zu benutzen:
Eine Plastikkarte und den getrockneten Stiel einer Sonnenblume.

Mit einer harten Scheckkarte hätte ich meine erwünschten Strukturen nicht hinbekommen, es musste ein weicheres, biegsames Stück Plastik sein, welches sich mit viel Gefühl und unterschiedlichem Druck über den glatten Karton ziehen ließ...und mal mehr oder weniger Farbe auflegte.


Mein Schwung war fast immer ähnlich, aber die Farbspuren jedes Mal anders!
Das Machen allein war schon richtig spannend!


 Den Rand hatte ich mir eher zurückhaltend vorgestellt und fand die gerollten, zarten Strukturen des geriffelten Blumenstängels passend - Kleckse erwünscht.


Das hat dann doch länger gedauert als gedacht, denn alle paar Zentimeter musste neue Farbe aufgenommen werden, und weil sich die Rillen mit Farbe zusetzten, musste ich neue Werkzeuge sägen.


Geschafft: Mein Mark Making-Teppich in miserablem Winterlicht 
Bei einigen Karten bin ich noch mal mit weißer Acrylfarbe hineingegangen, andere sind aus grobem Aquarellpapier gemacht - und keine gleicht der anderen.


Dank an die beiden tollen Frauen vom Postkunstwerk, die mit ihren MailART-Aktionen 3x im Jahr immer wieder neue kreative Ideen aus mir herauskitzeln. 
... und in der Adventspost-Linkliste kann man schauen, was andere so machen.
So, jetzt muss ich aber ran ans Päckchenpacken - der erste Schnee heute beschert die richtige Stimmung! Allerseits einen schönen 3. Advent!


Kommentare:

  1. Unglaublich, nur zwei Hilfsmittel hast du benutzt! Ich war sicher, dass es mehrere waren. Die 24 Stück zusammen haben auch eine tolle Wirkung! Und ich habe auch gleich gesehen, dass du extra einen Stempel geschnitzt hast (oder warst du schon einmal die Nummer 9?).
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. So extrem reduziert hast du was Tolles geschaffen, ich liebe deine Karte sehr.Die Reihung der Karten ist immer eine garndioser Anblick und sehr ausdrucksstark.
    Liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  3. Wow. Eine tolle Idee! Der Vergleich der Karten ist besonders schön, da sie wie Du bereits schreibst zwar gleich gemacht sind, aber die Spüren dann doch sehr unterschiedlich sind. Noch einen schönen 3.Advent.

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, das zu lesen, liebe Ulrike. Ich mag deine Karte ja sehr, wie schon geschrieben. Sie strotzt nur so vor lauter Energie! Eine richtig coole Dynamik und nun weiß ich auch, was alles dahintersteht. Hab einen schönen restlichen Sonntagabend!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich beeindruckend. Du hast immer so wunderbare Ideen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Ich schätze mich glücklich, auch eine solch schöne Karte bekommen zu haben!
    Eine feine letzte Vorweihnachtswoche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünschte wirklich, ich hätte mitgemacht. Die Menge hatte mich abgeschreckt, aber jetzt ärgere ich mich, denn das Thema ist einfach toll. Deine Karte gefällt mir super gut, liebe Ulrike. Deine Gruppenkolleginnen waren sicher auch alle begeistert.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. ich liebe deine karte, weil sie wirklich markmaking pur und nicht gegenständlich ist!! und bin hocherfreut, eine davon hier zu haben!! der kartenteppch sieht ganz wunderbar aus!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  9. Sehr toll, liebe Ulrike! Hätte ich raten müssen, ich wäre NIE auf deine zwei Werkzeuge gekommen...
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Du hast "den Bogen raus". Super geworden, deine Strukturen. So einfach und doch schön. Daumen hoch!

    liebe Grüße

    ela

    AntwortenLöschen
  11. ...ich muss schon sagen: "Schwungvoll sind dir die Kurven gelungen"!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab auch eine, ich hab auch eine, Schlappen flieg und tanz, die sind so schön gewohorden, liebe Ulrike, ein Hoch auf die Sonnenblumenkünstlerin! Juhuhu. es ist kurz vor 11, ich bin übermüdet und albern, kicher. Lieben Nachtgruß, Eva

    AntwortenLöschen
  13. Das ist wirklich sehr interessant dein "Making of". Einen Pflanzenstil als Druckutensil ist eine prima Idee, vielleicht wirken kleine Äste mit Strukturrinde ähnlich, zumindest wenn sie halbwegs gerade sind. jetzt schaue ich mir aber auch noch die anderen Ideen an. Danke für die Verlinkung.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  14. grossartig, diese Spuren auf Aquarellpapier !

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Karten sind da bei dir entstanden. Mit Schwung und Elan leiten sie ins neue Jahr. Trotz der dusteren Farben machen sie gute Laune. Weiterhin frohes Schaffen.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  16. Total genial wieder diese tollen Texturen und was du dafür verwendet hast,Spitze.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ulrike,
    superschön, ich habe ganz interessiert gelesen, wie Du Deine Karten gemacht hast.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Danke für deinen Besuch bei mir!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass der von dir verfasste Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung : https://ulkau.blogspot.de/p/datenschutz_22.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.