Samstag, 10. Juni 2017

Der Traum vom eigenen Häuschen...

... ist für mich persönlich leider nie in Erfüllung gegangen, aber für meine Mini-Bücher!
Gestern sind sie hier eingezogen.
Nachdem jetzt das letzte der Tausch-Bücher bei mir eingetroffen war, konnte ich Maß nehmen und ein Haus in passender Größe planen, in dem auch meine Leer- bzw. Lehrbücher Platz finden.



10 wunderschöne Exemplare der Super-Gruppe 3 waren schon bei mir, aber ich hatte noch 2 Bücher zum Tauschen übrig...



Wie habe ich mich gefreut, dass sich gerade Carmen mit ihrem Farbenbuch bei mir meldete, welches ich hier im Gastbeitrag bei Eli schon so bewundert hatte!
Diese Buttonhole-Bindung sieht so toll aus, noch dazu in den Farben des Inhalts.
Ein Eye-Catcher in meiner Sammlung, liebe Carmen!












... und noch eine weitere Buch-Künstlerin, Angelika, beschenkte mich so reichlich! Nicht nur mit einem fantastischen Leporello-Wendebuch, sondern auch noch mit einer traumhaften Blumenkarte und großem Vogel auf dem Umschlag! Alles mit selbstgeschnitzten Stempeln angefertigt - ich bin sehr begeistert und dankbar!
Hier beschreibt Angelika, wie sie es gemacht hat.













Monis MailART-Schätzchen rundet meine Sammlung nun perfekt ab!
Mit ihr hatte sofort einen Extra-Tausch ausgemacht, nachdem ich diese wunderschöne Buchbindung gesehen hatte... und ihre gekonnte Kalligraphie, einfach meisterlich!
Hier, in Monis making-off, im Detail zu sehen.

Jetzt konnte der Hausbau starten.
2 Stockwerke, gebaut aus Sperrholz mit Hilfe der Dekupiersäge



<<< Verleimt mit Ponal, fixiert mit Kreppband und Gummis. Nach dem Trocknen lassen sich etwaige, nicht ganz exakte Kanten leicht beischleifen.



>>> Mein Haus im Bauhaus-Stil - aber dann dachte ich, ein Dach würde ihm auch gut stehen, als ich das Foto vor dem Insektenhotel machte... 


Haus der Bücher
... in der Mansarde liegt nun immer das Buch, was ich aktuell lese...


Auf der Rückseite sind alle Namen und Adressen der Buch-Künstlerinnen festgehalten.
Der Clou - es ist ein Wendedach, nicht festgeleimt, die Buchstaben aufgestempelt!


Diese einzigartige Mini-Bibliothek
konnte nur entstehen, weil Michaela und Tabea diese besondere Idee zur Frühlings-MailART hatten und ich so 'verrückt' war, mich auch dazu anzumelden.
.. hier versammeln sich noch einmal alle Werke, bevor jetzt schon die Sommer-MailART in den Startlöchern steht. Bin sehr gespannt, was die Beiden dafür ausgeheckt haben.


Kommentare:

  1. Ach, liebe Ulrike, was für ein feines Häuschen!! Sogar ein HOLZ-Haus!! Ich glaube, damit schießt du den Vogel ab! Und wie schön es gefüllt erst aussieht! Ja, es war eine super-tolle Aktion und eigentlich hätte man gerne ALLE Büchle : )
    Ich habe inzwischen auch ein (Papp)Häuschen gebaut, warte aber noch auf zwei Büchle. Falls es dann aus allen Nähten platzen sollte, wird bei mir glaube ich ein Schuppen angebaut ; )
    Liebe Grüße und ein schönes, sonniges Wochenende
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub's nich....Du bist einfach unschlagbar kreativ, liebe Ulrike!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. oh wie wunderschön. darf ich mich mal in die mansarde setzen? ein bücherhäuschen der nettesten art! sogar wendedach, das ist der knaller. fröhliche wochenendsgrüße! eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ulrike ich bin beeindruckt von diesem tollen selbtsgebastelten Häuschen mit all den wunderbaren Bücher darin. So haben sie ihren Ehrenplatz bekommen!
    grossartig kann ich da nur sagen von Kreativität!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine wunderschöne Minibibliothek!! Bin ganz hin und weg :) All dieses tollen Büchlein, diese kleinen wunderbaren Kunstwerke haben nichts anderes verdient, als solch ein liebevoll gemachtes eigenes Haus!! Besonders schön finde ich die Idee, dass die aktuelle Lektüre da oben ihren Platz hat und ebenso die Rückseitengestaltung mit den Namen! Wirklich sehr, sehr schön :)
    Liebe Grüsse, Bogi

    AntwortenLöschen
  6. ...wow, das haben sie aber auch wirklich verdient, liebe Ulrike,
    das eigene Haus...diese wunderbaren Bücher...toll hast du ihnen ein Zuhause gebaut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Wow. Das ist wirklich eine tolle Idee. Superschön so ein kleines Häuschen. Liebe Grüße und schönes Wochenende Susa

    AntwortenLöschen
  8. Diese wunderschönen Bücher haben deinen tolllen Wohnsitz wirklich verdient!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Großartig! Oder Kleinartig? Egal, Dein Häuschen ist klasse, eine Bibliothek mit Möglichkeiten der Anpassung. Regal oder Haus, beides macht seinen kleinen großen Sinn und ist ein Augenlicht.
    Und Häuschen- wie wärs mit einem wilden Schrebergärtchen + Häuschen? Aber das kostet bestimmt zu viel Zeit?
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  10. ich wusste ja, dass du auch handwerklich begabt bist, aber das ist einfach spitzenmäßig. der perfekte Wohnort für deine bücher-minis!
    ich finde auch den rosen-post total klasse und hatte einen langen Kommentar völlig umsonst geschrieben, dann hat mich Blogger so genervt, das willst du nicht wissen. ich hätte gerade aus der haut fahren können und dachte schon, ich käme gar nicht mehr rein!!!
    ganz liebe grüße, johanna

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine schöne Idee die kleinen Bücher in einem Häuschen unterzubringen. Da sind deine Schätze wirklich gut aufgehoben. Ein echter Hingucker!!!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ulrike, du hast ja ein wunderschönes Häuschen gebaut für die Minibücher! Und meines darf auch drin stehen, Hurra! Und wirklich lustig ist, dass ich auch ein Häuschen gebaut bzw. umgebaut habe! Das stelle ich dann in einer Woche vor... Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  13. du hast meine größte hochachtung! deine bibliothek, die jetzt die frühlingssschätze beherbergt, ist wirklich wunderwunderschön geworden!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Das war eine prima Idee, den hübschen Büchern ein eigenes Haus zu bauen. Da kommen sie richtig gut zur Geltung. Toll, dass Du drei weitere Büchlein tauschen und die Sammlung damit noch erweitern konntest. Der grüne Käfer hat mein Herz im Sturm erobert.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein toller Bibliotheksneubau da entstanden ist... Das würde ich nicht hinkriegen und wohl dem Sohn überlassen müssen... Es ist aber auch eine sehr schöne Sammlung bei dir gelandet, und Tauschen ist immer fein! Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Das ist genial geworden Ulrike! Hochachtung!

    AntwortenLöschen
  17. Das nenne ich mal eine angemessene Behausung!
    Herzliche Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  18. Man warst du schnell,bibliotheksbaueten sind in jedem falll zu befürworten! Hier soll auch noch einer entstehen, aber es gibt so starkle Verzögerungen wie beim Berliner Flughafen.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  19. Oh gosh, Ulrike, what can I say? Your skills and creativity are boundless. I couldn't even imagine making something like this. It is a worthy house for the lovely artists' books.

    AntwortenLöschen
  20. Ach, das hatte ich ja noch gar nicht gesehen, warum nur? War so viel anderes in letzter Zeit. Superschön, und echt aus Holz, unser Pappenheim ist dagegen ja ein Fusch...
    Wie schön es sich gefüllt hat. Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!