Mittwoch, 12. Oktober 2016

Mark Making 2 - im Muster-Mittwoch

Heute gibt's bei mir eigentlich nicht Neues in Sachen Mark Making,
nur ein paar aufbereitete Bildchen meiner Versuche der letzten Woche.
Neu ist die Wellenspringerin - dazu aber gleich mehr...


Mein Testblatt für die unterschiedlichen Werkzeuge und Farben,
nee, ich werfe doch nichts weg ...






                       - Klick -


... mit einer 2,5 Inch-Stanze hatte ich dann schnell einige nette Ausschnitte ausgestanzt, gerade richtig fürs Muster-Mittwoch-Sketchbook.



Sehen die Kritzeleien auf dem ganzen Papier noch wie chaotische Schmierereien aus, gewinnen sie doch ungemein durch die Separierung in Quadrate.
Der Mensch braucht anscheinend eine gewisse Ordnung, einen Rahmen... und das nicht nur bei Bildern.






Bei meinen ersten Versuchen hatte ich sehr stark saugendes Papier. 
Hier dagegen habe ich einen Karton mit einer ganz glatten Oberfläche 'bearbeitet'. Einfach nur kreisende Bewegungen mit einem kleinen Stück, in Farbe getauchten Metall-Topfkratzer, zuerst die Rostfarbe (Stempelkissen-Nachfüller), dann als Kontrast schwarze Tusche, ein paar Kleckse noch dazu. Die Trockenzeit war zwar lang, doch mit dem Resultat bin ich ganz zufrieden.
Das ist meine ganz persönliche Dynamik.




Und um dem Muster-Mittwoch gerecht zu werden, 
hier noch 2 digitale Spielereien mit Ausschnitten von oben.



Ich spiele ja zu gerne mit Farben und konnte langsam auch kein Rost mehr sehen, also wandelte ich mein Mark Making Bild mal in einen Türkis-Ton um - daraus ist diese Idee entsprungen. Die Springerin ist ein Gummistempel...Abdruck gescannt, frei gestellt und digital in die Wellen gesetzt.


Mark Making-Ideen hab ich noch ganz viele - ich glaub, der Oktober ist zu kurz! 
Jetzt will ich aber gleich mal  hier bei der Müllerin schauen, welche Spuren die Anderen hinterlassen haben.

Kommentare:

  1. tolle, viele muster. schon interessant, was man mit der richtigen komposition und dem richtigen ausschnitt aus einem vermeintlichen schmierpapier noch machen kann!

    vg doro

    AntwortenLöschen
  2. Alles kleine Kunstwerke, ganz ganz toll. Du hast die kleinen Quadrate alle noch gerahmt, das macht sie wertvoller. Superschön, dass du so eintauchst ins Thema, und es steht dir ja frei, das Thema noch länger zu bearbeiten, viel Spaß dabei und dicken Musterdank
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das sind ja tolle Ausschnitte und wirbel und der Sog, der zieht auch die springerin an! Wie schön, dass sie den Sprung ins Wasser und den Strudel wagt! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. dein "schmierpapier" finde ich absolut ansprechend, bloß gut, dass es nicht im papierkorb gelandet ist!! die ausschnitte sind sehr toll im zusammenhang, aber auch einzeln vergrößert ergeben sie jeweils ein muster für sich. wie hast du denn den rand daran bekommen? das wirkt nochmal ganz besonders. die schwimmerin passt genial zum strudelausschnitt, da möchte man sich glatt mit in die wellen stürzen!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, auch und vor allem Deine Klippenspringerin: rein in den Farbstrudel.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Ach, wie schön!!! In deinem Musterbuch würd ich auch gerne mal in Natura blättern! : )
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  7. "Gut geschmiert ist halb geordnet" - super "Ordnungen" sind da entstanden !!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Bravo! Fabelhafte künstlerische Versuche und Einsichten!
    Die kleinen Ausschnitte sehen jedes für sich aus wie kleine abstrakte Kunstwerke.. und der Strudel ist auch super..und all die Spielereien damit digital ...

    ein sehr inspirierender Post Ulrike!
    Schöne restliche Woche wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  9. Bloß nichst wegewerfen, es "gärt" nach kurzer Zeit und inspiriert.Deine Springerin ist eine tolle Collage geworden.Und den Strudel finde ich richtig diabolisch. das Thema ist so anregend, einfach herrlich.
    viele Grüße, Kare

    AntwortenLöschen
  10. genial, wie du das wieder verwurstelt hast! wahrscheinlich sucht das auge wirklich immer nach Ordnung (weiß man auch aus der hirnforschung: wir versuchen immer, einen "sinn" in bestimmten mustern zu sehen, ergänzen z.b. halbe Buchstabenbilder zu ganzen usw.) deine Anordnungen sprechen mich auch total an! und der stempel mit der Springerin ist hier auch perfekt... wie schön, dass wir so viele techniken kombinieren können! druckst du dir das dann aus fürs Musterbuch?
    liebe grüße:)

    AntwortenLöschen
  11. Super! Die kleinen Quadrate haben eine famose Wirkung und der Strudel ist ganz toll vermustert!
    Liebe Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Toll. Die tollkühne Springerin in Türkis gefällt mir ganz besonders gut!

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Toll toll toll!
    Das Ausschneiden ist doch immer wieder überraschend. Ich mag diese kleinen Kunstwerke, die einen neuen Blick zulassen so gerne.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  14. That is quite wonderful how punching the aquares bring each square to life and makes each square a little artwork. I must get a little square punch and give my painted papers a treat (that is the ones which have still survived the fire).
    Turning the diver into a digital diver is another stroke of genius, your experimentation is boundless.

    AntwortenLöschen
  15. What a difference in the test sheet after you cut it into squares. Each design really stands out. Wonderful results.

    AntwortenLöschen
  16. Da wirken die einzelnen Marks gleich nochmal ganz anders wenn man ihnen einen Rahmen gibt. Toll geworden. Auch der Rostwirbel!

    AntwortenLöschen
  17. Die gerahmten Mark Making Teilchen sehen super aus, liebe Urlike! Ich stehe ja gerade total auf abstrakte Kunst. Dein "Tornado" ist auch toll geworden. Den Topfkratzer hat es bestimmt gefreut, dass er auf sauberem Papier herumkratzen durfte statt in schmutzigen Töpfen. :)
    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  18. Nicht nur der Oktober ist zu kurz liebe Ulrike, der ganze Tag ist zu kurz ;-) ... ich geh' einfach unter zur Zeit. Deine Wellenspringerin hat mich aber sowas von aufgemuntert. Fühlt sich an wie Sommer... Der war übrigens auch zu kurz ;-)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  19. Wow, ich bin wieder mal überaus beeindruckt. Sieht total genial aus. Und ja, die als Quadrate eingerahmten "Kritzeleien" wirken gleich viel edler.

    AntwortenLöschen
  20. Uuuuuuhh .... schade, dass ich "damals" noch nicht auf eure Spuren gestoßen bin. So klasse, dieses Mark Making bei dir!!
    LG
    ela (1 Jahr nach diesem Beitrag von dir endlich durch deinen Link entdeckt!)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!