Sonntag, 18. September 2016

Meine Paradies-Buchseiten ... und der Weg dorthin

Meine Sommerpost, die letzte unserer Gruppe, ging Anfang der Woche auf die Reise,
und jetzt denke ich, dass sie alle Empfänger hoffentlich erreicht hat.
Nun sind die wöchentlichen Postfreuden leider vorüber, ich könnte mich wirklich dran gewöhnen.
Dieses Sommer-MailArt.Projekt von Tabea und Michaela war einfach eine rundum gelungene Tausch-Aktion! Danke dafür!
Vor dem Verschicken gab es noch ein 'Gruppenfoto' meiner ganzen Seiten nebeneinander.
Mein Paradies in Grün-Türkis-Pink


1. Doppelseite - Gelliprint mit Pflanzen






Nach einigen Probedrucken entschied ich mich für die Blätter einer Robinie.

Links vorher - 
rechts nachher









Leinenstruktur- Papierseiten wurden zuvor mit der Walze und Acrylfarbe, mit Absicht nicht komplett deckend, grundiert


Positiv- und Negativdruck in Blau-Grün


2. Doppelseite - Gelliprint mit Schablone


Von Hand geschnittene Schablonen aus Plastik: stilisierte Blätter, etwas Gras und 
eine Paradiesschlange durfte natürlich nicht fehlen




Diese Seiten habe ich mit dem Spachtel, einer alten Visitenkarte, grundiert. Bei diesem Vorgang lassen sich Farben herrlich mischen. 










Wieder Positiv- und Negativdruck
Mich selbst stört, dass die Acrylfarbe viel zu fett war, obwohl die entstandenen Strukturen auch ihren Reiz haben, aber in Zukunft werde ich sie verdünnen.



Mit diesem kleinen Spiralstempel, schnell geschnitzt, wollte ich meiner Schlange etwas Leben einhauchen.


3. Doppelseite - aus Gelliprint und Stempeln


Als mir Schnitzplatten noch unbekannt waren, habe ich auch Moosgummi zur Stempelanfertigung benutzt - mein Papageienkopf ist schon 12 Jahre alt - als Doppelstempel angefertigt.


Druckfarben sind hier die Dylusions-Paint-Acryl, die ich mit meinen selbst gebauten Dubbern aufgetupft habe. Vorteil zum Walzen ist, dass man beim Auftupfen gezielt die Farben verteilen und auch mischen kann.


Die Kontur, im zweiten Arbeitsschritt, macht den Vogel -
Das Fisch-Vogel-Wesen schafft durch die pinke Farbe Verbindung zur ersten Seite und
fliegt durch die Wolken oder schwimmt im Wasser - ganz wie man es empfinden mag.


4. Doppelseite aus meinen Passionsblumen-Stempeln


Als im Juli schon das Thema Paradies beim Muster-Mittwoch auftauchte, habe ich Woche für Woche an meiner persönlichen Paradiesblume geschnitzt, Passilflora, eine Königin der Pflanzen.
Da ahnte ich noch nichts vom Sommer-MailArt-Thema...


Papier-Grundierung mit Bistre-Pigmenten


Gedruckt wieder mit Dylusions-Paint
Übrigens klebe ich meine selbst geschnitzten Stempel aus Platzmangel nicht mehr auf Holz, sondern mit einem kleinen Stück doppelseitigem Klebeband auf einen Acryl-Klotz, was auch die Platzierung erleichtert.


Nach und nach füllten sich dann die Paradiesblumenpapiere, das waren wirklich meine aufwändigsten Seiten, doch die Passiflora sollte unbedingt mit ins Buch.


Bevor die fertigen Seiten in den Postkasten wanderten, gab's noch eine Umverpackung und Kärtchen aus Druckresten, die ich zu fotografieren vergaß, aber bei Moni im Blog zu sehen sind.
Diese 10 Wochen Sommerpost mit so wunderbaren bunten Geschenken sind so schnell vorüber gegangen... aber unser schön gebundenes Buch damit wird bleiben!
Soweit bin ich jetzt aber noch nicht. Aber vielleicht schon andere hier...

Kommentare:

  1. Wow! Ganz wundervolle Seiten hast Du da gezaubert!! Ganz besonders hat es mir Deine Doppelseite mit der Passiflora angetan.. Genial schön!! Ein wirklich krönender Abschluss!
    Alles, alles Liebe für Dich - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  2. Hach, wieder eine Gruppe, in der ich auch gerne noch zusätzlich gewesen wäre (soll bloß keiner glauben, mit meiner eigenen Gruppe wäre ich nicht zufrieden gewesen; ganz im Gegenteil, und ich freue mich schon, einige im November kennenzulernen!) :-D. Die Passiflora ist auch mein Favorit, aber die Schlange ist genauso schön, und die anderen Seiten auch. Danke für die Entstehungsgeschichte!
    Liebe Grüße, Jorin

    AntwortenLöschen
  3. deine passionsblume ist so wunderschön geworden, dass ich gar nicht mehr aufhören kann sie anzuschauen! besonders die zarten innenblütenblätter (heißen die so??)sind dir unglaublich gut gelungen. schon das foto von den stempelteilen ist ein genuss!! auch die anderen seiten sind wirklich prächtig! schön, dass du auch zeigst, wie du experimentiert hast und was daraus entstanden ist.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  4. In deine Passiflora habe ich mich sofort verliebt, auch in die delikaten Farben! Und jetzt schätze ich mich glücklich zu wissen, wie sie entstanden sind. Ich arbeite übrigens auch mit Moosgummistempeln auf Acrylplattenzuschnitten, die ich mir preiswert im Netz besorgt habe.
    Danke für deine Inspiration!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. WOW!!! Deine Werke sind der absolute HAMMER!! Schön, schön und nochmal schön! Deine Farben, die Zusammensetzung der Motive, die Augen der Schlange mit deinem Spiralenstempel, die "Passionblumen" aaaahhhhhhhh - absolut einmalig!!
    Vielen vielen Dank für den Einblick der Entstehung und diese wundervollen Kreationen liebe Ulrike ♥
    xoxo
    Michelle

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin hin und weg, liebe Ulrike, was für schöne, schöne Paradiesseiten, dein making of lässt sie noch einmal mit anderen Augen sehen. Und klar, auch mein Favorit ist die Passionsblume, die ist einfach ein herrliches Wesen, und das so stempelnd hinzukriegen, hast du wunderbar geschafft... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Ach, so wunderschön, deine Seiten, schön, dass du nochmal zeigst, wie du es machst. Der Papageienstempel ist ja eine Wucht, und so viele kleine Stempeltricks finden sich in deinen Bilder, toll... übrigens schon zusammengebunden, zeige ich bald!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. This is not a blogpost, it is a whole art course! I will come back to this several times to look at your techniques. Great to read about and see your stamping and the use of Gelli plate. Often other pages made with the Gelli are blurred and too much, but you create clear and lovely designs.
    I loved your first patchwork photo, this looks marvellous, I expect you tried many different variations before this one. The little red fishy person in his patterned sea is a star here as well as on his own. Of course your passion flowers multi-stamp design is a tour-de-force. And I like your idea of the dabbers.
    Inspired use of colour and design, I loved everything here, it's top class.

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Seiten hast du da gezaubert und die Passionsblume ist einfach toll. Danke für's Zeigen. Ich habe förmlich in deinem Blogpost geschwelgt.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Mir geht's wie meiner Vorkommentatorrin - ich hab auch in diesem herrlich kreativen post in den Farben und Formen und der Zusammenstellung aller Elemente geschwelt´gt!
    Wunderschön vollendet!

    AntwortenLöschen
  11. die dubber sind ja eine tolle idee! ich glaub ich muss mal nach alten fotodöschen suchen gehen... aber auch die seiten sind wunderschön, ganz miene liebelingsfarben! liebe grüsse, stefanie.

    AntwortenLöschen
  12. Deine Seiten sind wunderschön geworden, liebe Ulrike. Besonders verliebt bin ich in die Passionsblumen-Doppelseite. Deine Tauschpartnerinnen waren bestimmt sehr happy.
    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. ohgottogott! wie schön diese seiten sind. die Passionsblumen sind natürlich die stars, aber auch der papagei und die schlange mit den spiralaugen sind einfach wunderbar! toll, dass du die entstehungsschritte dokumentiert hast. einfach fabelhaft, paradiesisch eben!
    liebe grüße, johanna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!