Samstag, 16. Juli 2016

Malprojekt 2016 - Malen im Stil von....

... 12 ausgewählten großen Künstlern  -  Bildertauschprojekt
Im Juni war einer der bekanntesten österreichischen Künstler an der Reihe -  in meinem Bildausschnitt vielleicht schon zu erkennen: Friedensreich Hundertwasser. (Bilder)
Zu ihm will ich auch gar nicht viel erzählen, denn jeder kennt seine bunten, poetischen Bilder, deren Betrachtung nichts an Wissen voraussetzt und die jeden sofort ansprechen.


Friedensreich Hundertwasser,  1928 - 2000
 Maler, Naturschützer und Architekt mit großem Engagement für ein Leben in einer menschlichen, naturnahen Umwelt. Er entwickelte einen abstrakt-dekorativen, farbenprächtigen Malstil mit den charakteristischen ornamentalen Spiralen, Labyrinthen, Kreisen und biomorphen Formen. "Meine Malerei ist, glaube ich, deswegen völlig anders, weil es eine vegetative Malerei ist." Hier noch mehr Zitate von ihm
Ein wesentlicher Teil der Wirkung seiner Malerei geht von der Farbe aus - er bevorzugt intensive, leuchtende Farben und liebt Komplementär-Kontraste.
Zum umfangreichen Schaffen Hundertwassers gehören auch zahlreiche Briefmarken-Entwürfe, die ich total klasse finde und die man immer noch bestellen kann.


Dieser Maler war Beates Wunsch, entspricht mir aber auch total, denn ich liebe es ja, in Farben zu schwelgen. Mein Mal-Medium sollten dieses Mal Aquarellfarben sein - zuerst ein paar Vorversuche und mein Bildentwurf, auf Aquarellpapier übertragen und mit wasserfestem Stift konturiert. Das Ausmalen war dann keine Arbeit, nur meditativer Spaß.


Die Stadt-Henne
Das fertige Bild im Hundertwasser-Stil für meine Tauschpartnerin...
und was Beate für mich Schönes kreiert hat, ist hier in ihrem Blog zu finden.


Die Inspiration für mein Huhn gab mir übrigens das Geräusch des glücklichen Gackerns nach erfolgreichem Eierlegen, gleich hier in meiner Nachbarschaft. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht auf dem Land, sondern in der Stadt wohne - ein Nachbar hält tatsächlich Hühner im Garten eines Mietshauses. 
Das hätte Hundertwasser gefallen!


... und noch zwei Bildausschnitte eines weiteren,  für mich selbst gemalten Bildes, in leicht veränderter Farbvariation, die Häuser sind nun rot und viel blau statt gelb in der Spirale.
Schlecht zu erkennen, aber ein paar Akzente mit Gold sind auch dabei.



Stadt-Henne die II.
Im letzten Jahr hatte ich mich ja schon einmal mit Hundertwasser auseinander gesetzt im Rahmen eines Stempel-Swaps, da hab ich geschnitzt  ... wer noch einmal schauen mag, klickt hier 
Jetzt bin ich gedanklich bereits bei unserem Juli-Künstler, dessen Stil ein völlig anderer ist -
 es bleibt also spannend!


Kommentare:

  1. In Wien waren wir auf seinen Spuren..., und die Hundertwasser-"Bibliothek" ist wieder um zwei Bände gewachsen. Ein Mensch und Künstler, der mich sehr fasziniert. Toll sich auf ihn als Inspirator einzulassen ;-). Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Total genial, liebe Ulrike! Hundertwasser wäre stolz auf Dich! :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Genial, ich liebe Hundertwasser! Valerie

    AntwortenLöschen
  4. Servus Ulrike,
    die "Stadthenne" ist dir gut gelungen und sie scheint sich gut eingelebt zu haben, benützt auch brav den Zebrastreifen ;-))
    Schönen Gruß und ein frisches Sonntagsei;
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Your city hen is totally delightful with all the swirls and colours. She is very happy in the middle of all the little houses and streets. That is so clever how you have swirled round the town and the eggs and other little patterns.
    I agree about the stamps, how very beautiful they are, I would buy a lot of them to use to decorate my envelopes.

    AntwortenLöschen
  6. Auf den ersten Blick meint man "ein Hundertwasser", dann sieht man die Henne :) Das finde ich eine lustige Geschichte, dass du durch das Geräusch des Gackerns die Henne ins Bild "aufgenommen" hast, tolle Idee, das ganze Bild ist toll gestaltet!
    Zufällig habe ich so eine Briefmarke im Juni in mein Journal eingeklebt und weitergemalt, du findest es auf meinem Blog. Ich habe also, ohne es zu wissen, bei Eurem Künstler mitgemacht :) Diese Briefmarke kam mit einem Brief ins Haus - in Österreich nicht schwierig!
    Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  7. zwei wunderbare Variationen, die stadthenne ist so eine geniale Idee! all die Details sind so schön zusammengefügt und ich finde, die henne sieht sehr zufrieden aus mit ihrer eierproduktion:) klasse farben!
    schöne Woche, mit Aussicht auf sonne...
    lg, johanna

    AntwortenLöschen
  8. Ist Dir der Hundertwasser gut gelungen! Hut ab! Was eine schöne Henne. Ich bin ganz hinundweg. Fröhliche Grüße! Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ganz ehrlich, liebe Ulrike:
    Im Original sieht das Bild noch viel schöner aus!!
    (Obwohl das hier ja schon klasse aussieht.)
    Die Variante in Blau gefällt mir auch.

    AntwortenLöschen
  10. Ein wirklich super schönes Bild Ulrike
    du hast Hundertwasser so schön umgesetzt
    die Farben der Hammer ,die Idee einfach grossartig,
    du gibst dir unglaublich viel Mühe
    ein riesengrosses Kompliment !

    Ganz herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Das ist Dir absolut perfekt gelungen! Hammer!
    Bin begeistert!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  12. You have done a brilliant job inspired by such a colorful painter.
    Fabulous cards you created!!!!
    oxo

    AntwortenLöschen
  13. Du bist sooo unglaublich fleißig und vor allem vielseitig! Super schöne kleine Kunstwerke ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!