Donnerstag, 26. Mai 2016

Daily - Verboten - 144+145 Gelb Rot Blau

Seven Sights A Week
Woche 21 - Verboten/forbidden - Nr. 144 Bustür
Als Autofahrerin war mir bisher gar nicht aufgefallen, wie die Türen unserer Stadtbusse aussehen und, dass man hier nur aus-, aber nicht einsteigen darf. (Auch Eis-Essen ist nicht erlaubt!)
Gestern, zu Fuß unterwegs, mit dem Fokus auf  Verboten fielen sie mir ins Auge.


Nr. 145 - Strandregeln - Was ist denn hier noch erlaubt?
Ein Riesenschild am Eingang zum Strand von Benalmadena/Malaga an der Costa del Sol!
 An solch einem Touri-Ort würden wir freiwillig niemals Urlaub machen, hierhin hatte es uns verschlagen, als unser Rückflug gecanceled war und wir hier in einem Hotel einquartiert waren. Der geschenkte Tag wurde dann natürlich unter anderem noch mit einem Strandbummel genutzt.


Kommentare:

  1. Mir scheint, mit Verbotschildern könntest du locker einen Monat vollkriegen, womöglich ein ganzes Jahr...
    Heute musste ich an dich denken, als ich in der Zeitung las: Ausgraben erlaubt!
    Um die Windmühle in den Bremer Wallanlagen werden in jedem Frühjahr 25.000 (!) Stiefmütterchen gepflanzt und Ende Mai werden sie umgepflügt, damit dann Platz für die Sommerbepflanzung ist. Und kurz davor wird der Platz freigegeben, jeder kann sich ausbuddeln so viel er möchte, denn die Pflanzen sind ja noch lange nicht hin. Ich gebe zu, dass soetwas eher die Ausnahme ist, aber es gibt sie :)
    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  2. What a laugh - the beach prohibitions. I thought at first rhat the first one in the middle row meant you could not use a hair-dryer to dry your hair after swimming and the first one meant drinking allowed as there was no red line through it.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!