Mittwoch, 11. Mai 2016

Daily - Spiegelung 128-130, seltenes Insekt und 2 Orte

Seven Sights A Week
Woche 18 - Spiegelung/mirroring - Nr. 130 Wildbiene
Die schwarze Mörtelbiene (Magachile parietina) habe ich hier zum ersten Mal gesehen, denn es gibt nördlich der Alpen kaum noch Populationen, wegen Rückgang der Nahrungspflanzen und fehlender Natursteinmauern zum Nisten.
Sie hatte sich in mein Badezimmer verirrt, und natürlich wollte ich sie unbedingt fotografieren vorm Freilassen.


Die Frage war nur WIE? Aber ich bin ja kreativ!


... und so sind die Bienen-Spiegelfotos entstanden: Statt eines Papiers als Deckel fürs Glas habe ich einen Taschenspiegel genommen und mein seltenes Insekt auf dem Balkon abgelichtet - und dann schwirrte die Biene auch ganz schnell davon.


Nr 129 - Ein ganz besonderer Ort
... eigentlich ganz unspektakulär, aber ungemein wohltuend!
Er liegt in Norddeutschland an der Fuhse, einem ganz ruhig fließendem Flüsschen, umgeben von Kuhweiden und Wiesen. Meine Schwester wohnt ganz in der Nähe, und wenn ich dort bin, machen wir hier zu gerne lange Spaziergänge.


Nr. 128 - Frühjahrsputz
Auch mein Auto war mal wieder überfällig - wie auch meine ganze Wohnung.
Bei mir kann man wirklich nicht vom Fußboden essen - ich mache immer nur das Nötigste, bin viel lieber am Schreibtisch kreativ, als am Putzlappen - aber manchmal muss auch das sein. Momentan gibt mir die Sonne die nötige Energie, mir ein Zimmer nach dem anderen gründlich vorzunehmen -
 dazu immer laute, gute Mucke, dann geht's viel leichter!


Kommentare:

  1. haha, schlauer bienenfang... und wie du dich mit Insekten auskennst, nötigt mir immer wieder Respekt ab! bei mir kann man übrigens auch nicht vom fußboden essen, aber dafür haben wir ja einen tisch;) und wie geht der spruch... nur langweilige leute haben saubere häuser. da ist was dran;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuviel Respekt, liebe Johanna, das ist doch alles Mr.Google-Wissen. Aber wenn ich etwas nicht kenne, will doch wissen was es ist. Dafür liebe ich das Internet! Ulrike

      Löschen
    2. jaja, ich weiß... geht mir ja ganz genauso! aber vielen leuten wär das einfach egal, die kämen noch nicht mal auf die Idee, dass man da nachforschen könnte.
      in diesem zshang nochmal zu meinem Fotobuch: auch da ist recherche alles, ich glaube ich brauche zur Nachbereitung (wg Beschriftung der Fotos) mindestens genauso lange wie zur Vorbereitung;) aber: wissen macht spaß! wir sind da auf einer Linie!

      Löschen
  2. Liebe Ulrike,
    Deine Idee war wirklich super, tolle Bilder sind hier entstanden.
    Wer will denn schon vom Fußboden essen ;-) Wenn man dem Wetterbericht
    Gehör schenkt werden wir die nächsten Tage genug Zeit haben im Haus zu putzen,
    es soll ja wieder schlechter werden ;-(
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Was für fantastische Fotos!!!! Danke für die tolle Erklärung zu deinem Insektenbesuch .
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Using a mirror instead of a card - how ingenious is that! - and I think the Bee is quite puzzled.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!