Donnerstag, 14. April 2016

Malprojekt 2016 - Malen im Stil von...

       ... 12 ausgewählten großen Künstlern
            Bildertausch-Projekt zwischen Beo und mir 
Dieser Bildausschnitt verrät schon, welcher Künstler im Monat März an der Reihe war, nämlich Edgar Degas. Diesen großen Meister hatte ich mir ausgesucht, weil ich seine Tänzerinnen schon immer geliebt habe, die gemalten Szenen in der Tanzschule, die so wunderbaren Farben der duftig gemalten Tutus aus Tüll. 
Es war also eine ganz besondere Herausforderung, mich seinem Stil anzunähern.


Edgar Degas, 1834 - 1917
Populär geworden ist er vorwiegend durch seine immer wieder kehrenden Motive aus der Welt des Balletts und denen der Pferderennen - jeder erkennt einen Degas.
Seine Kompositionen sind wie Momentaufnahmen, die Personen stehen selten im Bildzentrum, sondern sind in die Ecke gerückt oder angeschnitten.
Degas hat viel mit Darstellungsmitteln experimentiert und das Spektrum seines Werkes ist bei Weitem wesentlich größer, als seine bekannt gewordenen Motive.


Mich persönlich faszinieren ja seine Pastelle ganz besonders, bevorzugt auf farbigem Papier gearbeitet, also entschied ich mich, mein Monatsbild auch in dieser Technik auszuführen.
Viel Erfahrung darin kann ich nicht vorweisen, so ich war selbst erstaunt, dass es mir gar nicht so schwer fiel, mit Kreiden zu arbeiten, zumal sie mich davor bewahren, zu sehr ins Detail zu gehen.


Dieses ist mein Übungs-Bild... ich musste ja erst einmal gucken, wie ich klar komme, bevor ich mit dem Tauschbild begann. Das erdfarbene, dünne Papier hatte ich zuvor auf Karton geklebt, wie man hier sieht, recht miserabel. ... und da mir die Ballerina dann doch ganz gut gelungen war, habe ich den linken Teil abgeschnitten und diesen Ausschnitt für mich behalten.


Zu allererst stand aber die Motivsuche an.
 Degas selbst hat ja sehr viele Zeichnungen angefertigt - besonders die Körperhaltung seiner abgebildeten Personen war ihm wichtig. Als ich dann auf dieses grandiose Foto von Armand Wagner (Danke fürs OK!) stieß, hat mich sofort die schlichte, berührende, dem Cellisten zugewandte Haltung der Tänzerin angesprochen - 
das wollte ich in meiner Zeichnung abbilden.


Das ist nun mein fertiges Tauschbild
im DinA4-Format, Pastell und Kohlestift auf farbigem Karton. Mit meinem 'gehuschten' Hintergrund bin ich im Nachhinein gar nicht so glücklich, aber ich wollte ja pünktlich 'abliefern', denn durch meine Reise war ich bereits im Zeitverzug, und Beates Bild lag schon (noch ungeöffnet) bei mir. Meine Neugierde war riesig!
Aber nun durfte ich in den Briefumschlag schauen und mich erneut über 2 ganz fantastische Bilder freuen! Aber seht selbst auf Beo's Blog, womit sie mich überrascht hat!


Das Zeichnen mit Pastell-Kreiden hatte mich jetzt gepackt, so begann ich sofort noch ein neues Bild mit eigenem Motiv. 
Dieses Foto hatte ich vor 30 Jahren einmal aufgenommen bei der Generalprobe des Kinderballetts, in dem auch meine Tochter mitgetanzt hat. (Die Schneeflocken-Tutus für 12 Mädchen hatte ich damals alle selbstgenäht!)
...zuerst wieder die Zeichnung, mit nur 2 Mädchen im Vordergrund, die Tänzerinnen auf der dunklen Bühne noch ohne Kostüm ...


... mit Tanzkleidern gefielen sie mir aber besser - dann habe ich sie abgedunkelt, weil ja auch die Bühne nicht ausgeleuchtet war, immer alles mit Zwischenfixierung. 
Ich hatte gelesen, dass auch Degas bei seinen malerischen Pastellen in Schichten gearbeitet, ein bestimmtes Fixatur-Rezept aus Italien verwendet hat...ok, bei mir war es nur Haarspray...aber ich werde mir doch noch ein gutes Fixativ zulegen, denn Haarspray lässt die Farben immer nachdunkeln.


Die Generalprobe
... so nenne ich jetzt dieses Bild und bin ganz stolz auf mich dieses Mal.
Das ist das Wunderbare an dem Bildertausch-Projekt (> hier alle bisherigen Bilder),
dass es ganz neue, persönliche Möglichkeiten eröffnet und ich quasi 'gezwungen' bin, mich auf bisher nicht gegangene Pfade zu begeben. Das tut mir so gut!


Kommentare:

  1. Deine Degas Zeichnungen sind sehr nett geworden, gut gemacht! GLG, Valerie

    AntwortenLöschen
  2. Beide Bilder sind hervorragend gelungen! Bravo !
    Gefallen mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt auch deine erste Tänzerin auf den Holzdielen total gut und die zarten Gardinen Hintergrund. Und wie sehr ich "mein" Bild mag, brauche ich hier ja nicht zu wiederholen :)
    Großartig finde ich auch das so ganz persönliche und so zum Thema passende Bild der Generalprobe. Auch hier sind dir die Körperhaltungen und zarten Kleider wieder sehr gut gelungen. Und toll, dass du die Bühne abgedunkelt und den Personen dort auch Kleider spendiert hast.
    Ciao Beate

    AntwortenLöschen
  4. grossartig deine Bilder von den Motivenvon den tanzenden Mädchen.. aber auch das einzelne Bild mit den Ballerinabeine ist super!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Richtig klasse deine beiden Bilder. Dein Cellist mit der Ballerina gefällt mir richtig gut, ist auch etwas fescher als die Vorlage. ;) Bin hin und weg von deinen Kreidekunstwerken,super gemacht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin sehr begeistert wie unglaublich
    gut du das umgesetzt hast Ulrike
    ein ganz grosses Lob von mir ,
    beide Bilder richtige Kunstwerke
    ein grosses Kompliment !

    Kreative Grüsse
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Wow - ganz klasse! Deine Mädchen musst du dir aufhängen, so ein schöner Augenblick!
    Es wirkt, als würde dir Pastelkreide sehr gut liegen. Da hat sich diese Erfahrung wirklich gelohnt.

    AntwortenLöschen
  8. Da bist Du völlig zu Recht stolz auf Dich - toll gelungen!

    AntwortenLöschen
  9. Da bist Du völlig zu Recht stolz auf Dich - toll gelungen!

    AntwortenLöschen
  10. Your pastel painting of the ballerina and the cellist is quite amazing, top class. You have made quite a character of the cellist and the cello is wonderfully drawn.
    The second painting, "your" painting is excellent too.
    I am so impressed by both.

    AntwortenLöschen
  11. Der nur angedeutete Hintergrund bei dem ersten Bild mit dem Cellisten gefällt mir sehr gut, aber ganz besonders toll finde ich das Bild mit den Ballerinas auf der Bank (die ich im Geiste kippen sehe, weil das dritte Mädchen nicht mehr draufsteht :-)) - und dass du die 12 Tutus damals alle selbst genäht hast!!

    AntwortenLöschen
  12. Endlich bin ich mal wieder am PC und habe noch ein paar Minuten Zeit bis zum Mittagessen ;) Die nutze ich dann gleich um dir liebe Grüße hierzulassen und meiner Begeisterung über diese wunderschöne Zeichnung kundzutun. Ich bin total begeistert von deinen Zeichenkünsten.

    AntwortenLöschen
  13. Du haust mich ja echt vom Stuhl hier! Wahnsinnig schöne Bilder und das inspiriert mich so sehr, auch mal wieder mehr mit meinen Pastellen zu arbeiten....ist halt immer dieses zwischenfixieren, das ein bischen tricky ist ;) ...Das Bild mit den Ballerinas ist ja traumhaft schön geworden, und wenn Du mich fragst, musst du garnicht mehr üben, Du KANNST es schon meisterlich!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!