Freitag, 14. August 2015

Passiflora - Nachzucht

Passionsblumen
liebe ich total, sie haben so unglaublich schöne Strahlenkranz-Blüten, an denen ich mich einfach nicht satt sehen kann. Sie ranken und klettern unermüdlich, bei mir zur Zeit über 3 m hoch und blühen den ganzen Sommer lang. Sie kommen vorwiegend aus Süd- und Mittelamerika, und es gibt über 500 Arten davon - meine ist eine passiflora caerulea.
Vor 2 Jahren habe ich sie, ganz klein und halb vertrocknet für nur 1,50€ erstanden ... sie hat sich dann schnell und prächtig entwickelt. Diese Sorte soll sogar bis -15° winterhart sein, doch überwintere ich sie lieber im kühlen Hausflur vorm Fenster.


- klick ins Bild zum Vergrößern -
Als ich in diesem Frühjahr den großen Topf wieder auf den Balkon transportiert habe, sind einige der empfindlichen Triebspitzen abgebrochen. 
Diese kamen dann in ein Glas Wasser  - klar, ich kann ja wirklich gar nichts wegwerfen - und hatte dann wochenlang eine hübsche, grüne Ranken-Deko auf meinem Glastisch...


... die Blätter blieben grün, und ich hatte auch den Eindruck, dass die Triebe sogar länger wurden, bis ich dann, zu meiner Freude, die ersten Wurzeln entdeckte! Das hätte ich niemals erwartet, wusste gar nicht, dass die Passiflora sich auch durch Stecklinge vermehren lässt.


Als die Wurzeln dann lang genug waren, habe ich meine Stecklinge eingepflanzt, die zum Teil sogar schon Knospen entwickelt hatten.


Es klappt hervorragend! 
So schön blüht eines meiner Passiflora-Kinder bereits nach kurzer Zeit.


Besonders die Hummel kommen immer sehr gerne und laben sich am süßen Nektar, wobei sie dann immer unter die Staubgefäße krabbeln müssen, da die Nektartropfen am Stiel sitzen.
So bekam die Passionsblume ihren Namen: Christliche Einwanderer erkannten in den Blüten Symbole der Passion Christi, wobei die 10 Blütenblätter die Apostel ohne Judas und Petrus symbolisieren, die fünf Staubgefäße werden als die Wunden Christi interpretiert, die 3 Griffel als Kreuznägel, der Strahlenkranz als Dornenkrone und die Sprossranken als Geißeln.


Kommentare:

  1. Wunderschön, ich liebe die Blumen sehr. Hier auch sehr heiss, wir hatten die ganze Nacht Gewitter aber 0 Tropfen Regen! GLG, Valerie

    AntwortenLöschen
  2. Herrliche Aufnahmen dieser wundervollen Blume und Du hast einen richtig grünen Daumen! Super!
    Sei lieb gegrüßt von Susi

    AntwortenLöschen
  3. leidenschaft ist passion!
    passion klingt viel besser.
    ich mag spanisch sowieso.
    herzlich pippa

    AntwortenLöschen
  4. Boah die sind ja traumhaft schön und sogar eigene Nachzucht!!!! Das letzte Foto ist unglaublich - ich glaube ich muss mich für das nächste Jahr auch mal mit Passionsblumen auseinander setzen ;o)
    Ganz liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder und eine Erfolgs-Story!! Aber nein, ich werde mich damit ersteinmal nicht beschäftigen, so toll das alles auch aussieht. Ich starte ersteinmal meinen nächsten Versuch mit einem neuen Avocado-Kern, denn der erste Versuch ging ins Leere. Dafür treibt der Ableger meines Weihnachtsterns aus... mitten im Sommer :)
    Deine Fotos sind sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne Fotos... und du hast wirklich zwei grüne Daumen!
    schönen sonntag noch, hier regnet es, wie schön!!

    AntwortenLöschen
  7. Lovely to be able to grow this flower and super-lovely for it to have had offspring.
    I enjoyed your botanical blogpost and photographs.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!