Montag, 8. Juni 2015

Stempel-Langzeitprojekt No. 5 - M. Handford

Stempel-Swap Langzeitprojekt
Thema im ersten Jahr: Künstler im Mai - No 5 - Martin Handford

Jeder aus unserer Swap-Gruppe durfte ja einen Lieblings-Künstler setzen - und Handford war, zum Schrecken aller, der Liebling von Merle. Nachdem ich mich dann erst mal schlau gemacht hatte, was er eigentlich so macht - den Namen hatte ich zuvor noch nie gehört - dachte ich nur: Oh je! Denn Vorgabe ist ja, die Kärtchen nur mit Stempeln zu gestalten und nicht etwa zu kleben. 
Eine echte Herausforderung dieses Mal...aber da mussten wir ja jetzt alle durch!


Eigentlich ist Handford ein britischer Kinderbuchautor und Illustrator (...wir haben ihn dann doch großzügig als Künstler durchgehen lassen), bekannt geworden durch seine Wimmelbücher mit tausenden von Personen und Viechern. Es gilt immer, in diesem Gewühl den Walter oder Wally zu finden. 
Hier mal ein Beispielbild von ihm:


In diesem Stil zu arbeiten ist ja so gar nicht mein Ding, darum musste ich mir etwas einfallen lassen, um den Arbeitsaufwand mit dem Maskieren so gering wie möglich zu halten. So habe ich mich für eine Hundmeute entschieden, da brauchte ich nur 1 Maske (die 3x).


Dann habe ich auf gutes Wetter gewartet, um dann gemütlich auf dem Balkon die gestempelten Karten zu kolorieren mit Aquarell-Buntstiften, die schön farbintensiv sind und sich gut polieren lassen.


So ist jede Karte etwas anders geraten, und ich bin ganz braun dabei geworden. Sogar meinen "Walter" habe ich mit eingebaut, allerdings hat er sich nicht besonders gut versteckt.
Stempel von: Red Castle, MaVinci, aCapella


Hier alle Neune fertig - sieht doch zusammen auch fast wie ein Wimmelbild aus, oder?!


Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    daß kannst Du getrost mit RIZZI in eine Reihe hängen!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Hello Ulrike and thanks a lot for your kind comments!
    You've made a wonderful colouring job, love your cute Walter :)
    You asked about the clock. I just googled it with word 'clock', and there it was among the others.
    Have a lovely day,
    hugs xx

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Karten hast Du gemacht, was für eine Arbeit. Ich mag die Arbeit von Handford nicht sehr, Deine Werke gefallen mir viel mehr! Dir auch eine schöne Woche, GLG, Valerie

    AntwortenLöschen
  4. gut hast du dich geschlagen *g*... dieses Thema wär mir auch der Horror gewesen.
    hast du die Masken mit lack stabilisiert (sieht so aus...) - clever, denn sonst sind die ja immer gleich durchgesuppt und man schneidet sich tot.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, in weiser Voraussicht habe ich Tesa über die Masken geklebt vorm Ausschneiden, denn diese Durchsupp-Erfahrung hat mich klüger werden lassen.

    AntwortenLöschen
  6. This kind of stamping and masking is a bit of a mystery to me although I can sort of understand it.
    I like the idea of you creating the black and white cards then happily colouring them on your balcony, a lovely idea.
    Wonderful collection of colours and your Walter (your cat?) waving from the top is fun. I think you have completed the theme brilliantly.

    AntwortenLöschen
  7. Kracher! (Mal wieder.) Ich habe es mir ein "bisschen" leichter gemacht - und kriege langsam ein schlechtes Gewissen deswegen.
    Die Idee, Tesa auf die Masken zu kleben ist allerdings gut, das muss ich auch mal probieren. Müsste bei fummeligen Motiven auch ein bisschen zusätzliche Stabilität geben, oder?

    AntwortenLöschen
  8. Super wie du das Thema gemeistert hast. Klasse ATCs sind entstanden. Danke für den Tipp mit dem Tesa, wieso bin ich noch nie auf die Idee gekommen??? Grübel!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!