Mittwoch, 24. September 2014

Gelli-Plate die Zweite

Gelli-Plate-Schablonen Hintergrund
 mit selbst gegossener Platte 
und Banksy-Brush, weil ich das Papier ja nicht leer lassen wollte.
brushes selbstgemacht, Rahmen Shadowhouse



... und noch ein Abdruck mit Schablonen und Acrylfarben, 
alles mit der Selfmade-Platte gedruckt...



Diese 3 Platten habe ich gestern noch einmal gegossen, nachdem ich den ersten Fehlversuch wieder eingeschmolzen habe.
Es geht prima in Metalldosendeckeln oder Plastikschalen.
Dieses Mal habe ich auch den Schaum mit Zeitungspapier abgeschöpft, sodass auch die Oberfläche wunderbar glatt war.




Ich konnte es kaum erwarten, die Platten heraus zu nehmen  - sie sind klasse geworden, schön glatt und die Dicke u. Konsistenz stimmt!




Heute Nachmittag war dann der Praxistest angesagt. Mit Note 1 bestanden!
Oben seht ihr ja ein paar Proben, ich bin voll zufrieden mit dem Ergebnis,
es macht echt Spaß, damit zu arbeiten.



Kommentare:

  1. Wow kann ich da nur sagen. Dein Banksy-Werk ist super und der zweite Hintergrund herrlich bunt. Mit welchen Mengen (Gelantine, Wasser...) hast du gearbeitet ? Ich muss gestehen, dass ich noch nie mit Gelantine gewerkelt habe... auch in der Küche noch nicht :O - Aber wenn ich hier deine Platten sehe, dann sollte ich das auch mal testen.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus, besonders das Banksy Bild hat es mir angetan! Vielleicht mache ich mir doch wieder ein Gelli plate. Dein Bild mit der Scraubenmutter ist auch klasse. Dir einen warmen und gemuetlichen Abend! GLG, Valerie

    AntwortenLöschen
  3. mir quellen hier die augen über!! das sieht ja soooo klasse aus! herrliche Idee mit dem bansky-brush drauf - denn oft sind schon die hintergründe so schön, dass ich da Hemmungen hab sie zu benutzen. quatsch natürlich. aber ich seh uns schon matschen... demnächst:))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, und dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst.
Danke für deinen Besuch bei mir!